Yann Mingard — So ungeheuerlich und gross, dass es Angst macht

Ohne Titel, Kapitel ‹Ice Core›, Institut für Umweltgeowissenschaften, Forschungsgruppe Glace, Grenoble, Frankreich, 2017, Courtesy Parrotta Contemporary Art

Ohne Titel, Kapitel ‹Ice Core›, Institut für Umweltgeowissenschaften, Forschungsgruppe Glace, Grenoble, Frankreich, 2017, Courtesy Parrotta Contemporary Art

Ohne Titel, Kapitel ‹Ice Core›: Eiskernanalyse, Institut für Umweltgeowissenschaften, Forschungsgruppe GLACE, Grenoble, Frankreich, 2017, Leuchtkasten, 120 x 80 cm. Courtesy Parrotta Contemporary Art

Ohne Titel, Kapitel ‹Ice Core›: Eiskernanalyse, Institut für Umweltgeowissenschaften, Forschungsgruppe GLACE, Grenoble, Frankreich, 2017, Leuchtkasten, 120 x 80 cm. Courtesy Parrotta Contemporary Art

Ohne Titel, Kapitel ‹Great Aletsch Glacier›: Grosser Aletschgletscher, Moosfluh, Schweiz, 2017, Inkjet-Print, 127 x 160 cm, Courtesy Parrotta Contemporary Art

Ohne Titel, Kapitel ‹Great Aletsch Glacier›: Grosser Aletschgletscher, Moosfluh, Schweiz, 2017, Inkjet-Print, 127 x 160 cm, Courtesy Parrotta Contemporary Art

Ohne Titel, Kapitel ‹Evolution›: Präparierter Löwe, Summers Place Auctions, Billingshurst, Grossbritannien, 25.11.2015, Inkjet-Print, 145 x 182 cm. Courtesy Parrotta Contemporary Art

Ohne Titel, Kapitel ‹Evolution›: Präparierter Löwe, Summers Place Auctions, Billingshurst, Grossbritannien, 25.11.2015, Inkjet-Print, 145 x 182 cm. Courtesy Parrotta Contemporary Art

Yann Mingard

Yann Mingard

Fokus

Einst war Yann Mingard Gärtner. Landschaftsgärtner. Die ­Natur, besonders die vom Menschen geformte Natur, steht ihm folglich nahe. Seit über zwei Jahrzehnten ist sein Blick auf die Welt aber ein künstlerisch-fotografischer und sein Antrieb der ­rasante Fortschritt der Wissenschaften auf ihrem schmalen Grat ­zwischen Ethik und konkreter Utopie.

Yann Mingard — So ungeheuerlich und gross, dass es Angst macht

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
25.08.2019

Yann Mingard (*1973, Pompaples, VD), lebt in Colombier, NE

1989–1992 Ausbildung zum Landschaftsgärtner
1998–2001 Ecole supérieure d’Art visuel (ESAV, heute HEAD), Genf, und Ecole de photographie, Centre d’enseignement professionnel Vevey (CEPV)
2008 Prix Nicolas Bouvier, Genf
2014 Artist of the Year, Photography Festival, Lianzhou

Einzelausstellungen (Auswahl)
2019 ‹Everything Is Up in the Air, Thus Our Vertigo›, Museum of Photography, Lianzhou
2015 ‹Ligne de fond›, Musée des beaux-arts, Le Locle
2014–2016 ‹Deposit›, Fotomuseum, Winterthur/Museum Folkwang, Essen/FoMu, Antwerpen/ ‹Krakow Photomonth›, Krakau/Gwin Zegal, Guingamp
2004–2012 ‹East of a New Eden›, Galerie Photofusion, London/Espace Arlaud, Lausanne/Atrium, Turin/Forum für Fotografie, Köln

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2017 ‹The Festival of Political Photography›, The Finnish Museum of Photography, Helsinki
2016 ‹Digital Archives›, Kunstverein Hannover
2015 ‹Exo Evolution›, ZKM, Karlsruhe
 

Ausstellungen/Newsticker Datumabsteigend sortieren Typ Ort Land
Yann Mingard 29.05.201925.08.2019 Ausstellung Lausanne
Schweiz
CH
Künstler/innen
Yann Mingard
Autor/innen
Astrid Näff

Werbung