Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme — Fragmente des Widerstands

Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme · May amnesia never kiss us on the mouth: Only sounds that tremble through us, 2020–2022 (Detail), 4-Kanal-Videoprojektion (HD, Farbe, Ton) auf Stellwand, ­Metall- und Betonplatten, Gel-Filterfolie, Performer:innen: Rima Baransi, Haykal, Julmud, Makimakkuk. Foto: Stefan Altenburger

Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme · May amnesia never kiss us on the mouth: Only sounds that tremble through us, 2020–2022 (Detail), 4-Kanal-Videoprojektion (HD, Farbe, Ton) auf Stellwand, ­Metall- und Betonplatten, Gel-Filterfolie, Performer:innen: Rima Baransi, Haykal, Julmud, Makimakkuk. Foto: Stefan Altenburger

Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme · Where the soil has been disturbed, 2022 (Detail), Archiv-Tintenstrahldrucke auf Metall- und Betonplatten, getrocknete syrische Disteln und Mariendisteln, Ziegelsteine. Foto: Stefan Altenburger

Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme · Where the soil has been disturbed, 2022 (Detail), Archiv-Tintenstrahldrucke auf Metall- und Betonplatten, getrocknete syrische Disteln und Mariendisteln, Ziegelsteine. Foto: Stefan Altenburger

Besprechung

Das künstlerische Archiv von Basel Abbas und Ruanne Abou-Rahme bringt Kunstwerke hervor, spinnt Netzwerke und verschafft Kulturschaffenden Zugang zu Ressourcen. Diesen Sommer ist es im MoMA, an der Berlin Biennale und im Migros Museum zu sehen.

Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme — Fragmente des Widerstands

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
11.09.2022

Werbung