«Held Together With Water» im MAK

Hinweis

«Held Together With Water» im MAK

Aus den Reihen der in den letzten Jahren immer beliebter gewordenen Sammlungen grosser Wirtschaftsunternehmen nimmt die noch sehr junge Sammlung des Verbund in Österreich eine spezielle Stellung ein: wurde hier doch von Anfang an Wert gelegt auf eine präzise thematische Ausrichtung, die dem Sammlungsvorhaben eine inhaltliche Kontur verleiht und die mit den Begriffen «Performanz» und «Räume/Orte» umrissen wird. In nur drei Jahren wurden unter der Leitung eines internationalen Beraterteams bereits mehrere beachtliche Positionen aktueller zeitgenössischer Kunst zusammengetragen, darunter auch Schweizer Künstler wie Mario Sala oder Urs Lüthi. Fast das gesamte Frühwerk von Cindy Sherman, das in den Jahren 1975-76 entstanden ist, befindet sich mittlerweile im Besitz der Sammlung Verbund, genauso wie frühe Zyklen von Francesca Woodman, Eleanor Antin oder Hannah Wilke. Arbeiten einer feministischen Avantgarde wurden auch mit Birgit Jürgenssen, der früh verstorbenen österreichischen Künstlerin, berücksichtigt. Unter der Rubrik «Räume/Orte» haben Arbeiten der Konzeptkunst und der Neo-Avantgarde in die Sammlung Eingang gefunden, darunter Fotos und Filme von Gordon Matta-Clark oder von Anthony McCall, filigrane Installationen von Fred Sandback, aber auch Lichtboxen von Jeff Wall. Die Sammlung wird nun erstmals im Wiener MAK unter Verwendung eines Titels einer Arbeit von Lawrence Weiner präsentiert.
Katalog in zwei Bänden (Englisch und Deutsch) mit Essays und Texten u.a. von Abigail Solomon-Godeau, Yve Alain Bois, Philip Ursprung, Olafur Eliasson, Gilbert & George.

Bis 
15.09.2007

Werbung