Digitale Wasserspiele

Shiro Takatani & Christian Partos · 3D Water Matrix. Production: Epidemic 2014. Commis­sioned by Cité des sciences et de l'industrie, Paris. Foto: Patrik Alac ©ProLitteris

Shiro Takatani & Christian Partos · 3D Water Matrix. Production: Epidemic 2014. Commis­sioned by Cité des sciences et de l'industrie, Paris. Foto: Patrik Alac ©ProLitteris

Hinweis

Digitale Wasserspiele

Die Stadt Karlsruhe verschönert die Sommerzeit mit zwei Digitalen Wasserspielen. Auf dem im Umbau befindlichen Marktplatz steht eine grüne Laube, in deren Mitte Wasser auf einen Holzsteg plätschert. Zwei Mal täglich können Wagemutige und Neugierige mit bereitgelegten durchsichtigen Regenschirmen die Installation ‹RainDance› von Paul DeMarinis betreten. Zu hören ist nicht nur das auf Schirm und Boden prasselnde Wasser, sondern je nach Standort auch eine bekannte Melodie (Mozarts ‹Kleine Nachtmusik›, Gene Kelly's ‹Singin' in the Rain› etc.). Denn mittels Computersteuerung versetzen Modulationsdüsen das Wasser in unterschiedliche Schwingungen, die von den Schirmen, Lautsprechermembranen vergleichbar, in Klänge verwandelt werden. ‹3D Water Matrix› von Shiro Takatani und Christian Partos befindet sich in einem schwarzen Kubus im Foyer des Zentrums für Kunst und Medientechnologie. Mittels computergesteuerten Licht- und Wassermodulationen entstehen in der Mitte des Raums fantastische dreidimensionale Bilder: in der Luft stehende flimmernde Wassertropfen, feuerwerksähnliche Glitzerwelten oder in schneller Folge sich jagende Streifenbänder.

Bis 
24.09.2016

tägl. 12–14 und 18–20 Uhr, Marktplatz. ‹3D Water Matrix›, Mi–Fr 10–18 Uhr, Sa/So 11–18 Uhr, Foyer, ZKM

Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Innenstadt: Digitale Wasserspiele 27.07.201624.09.2016 Ausstellung Karlsruhe
Deutschland
DE
Autor/innen
Yvonne Ziegler

Werbung