Maja Rieder

Maja Rieder · Bagdad, 2019. Foto: Serge Hasenböhler

Maja Rieder · Bagdad, 2019. Foto: Serge Hasenböhler

Hinweis

Maja Rieder

Dornach — Wenn Maja Rieder in Zeichnung, Malerei oder Installation Räume reflektiert und verwandelt, gibt sie die Übersicht auf. Schon lange legt es ihre Kunst darauf an, den Unterschied zwischen Auf- und Ansichten auszuhebeln. Das gelingt erneut mit ‹Bagdad›, ihrer temporären Intervention für die Klosterkirche in Dornach. Als grosse Leinwand schwebt ein Himmelsdach zwischen Gemeinde und Kassettendecke. Das Tuch war gefaltet, als die Künstlerin es mit blauer Farbe tränkte. Die symmetrische Verteilung sechseckiger Felder ist das Ergebnis einer Malerei ohne Handschrift. Woher kommt das Bild? Wo verlässt das Blau sein konturiertes Feld? Wo sammelt es sich zu konzentriertem Dunkel? Durchlässig wirkt der Stoff ohne Grundierung. ‹Bagdad› erinnert an das Oblicht von Ausstellungsräumen, imitiert ein Zelt oder einen Sonnenschutz oder ruft gar das Bild eines überdimensionierten Butzenfensters auf. Und wenn White Cubes andernorts die Aufmerksamkeit ganz auf ästhetische Gleichgewichte lenken, steuert die Kirche hier ihre eigenen Themen bei. Stapelweise griffbereit in der Rücklehne jeder Kirchenbank, spielt das Gesangbuch dem Interieur seinen kräftigen Blauton zu, und der Mantel Marias im Bild des Hauptaltars gewinnt mit ‹Bagdad› eine friedliche, heutige Antwort.

Bis 
18.10.2019

→ Kloster Dornach, bis 18.10.; Finissage 18.10., 18.30 Uhr ↗ www.klosterdornach.ch

Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Maja Rieder 25.05.201918.10.2019 Ausstellung Dornach
Schweiz
CH
Künstler/innen
Maja Rieder
Autor/innen
Isabel Zürcher

Werbung