Marc Lee

Marc Lee · 10’000 Moving Cities – Same but Different, ab 2013. Foto: ZKM Karlsruhe

Marc Lee · 10’000 Moving Cities – Same but Different, ab 2013. Foto: ZKM Karlsruhe

Hinweis

Marc Lee

Freising — «Gut festschrauben, damit die Brille sitzt» mahnt die Mitarbeiterin und verschwindet. Ein Raum von 3D-Hochhäusern, Plätzen, Hügeln, Wasser und Gesichtern baut sich vor mir auf. Ich drehe den Kopf langsam nach links und rechts und bewege mich so durch den virtuellen Raum von Buenos Aires. Dann senke ich den Blick. Eine Weltkarte mit Punkten tut sich auf. Durch die Brille kann ich Orte suchen und mich virtuell dahinbewegen. 10’000 Städte sind auf der Landkarte des Schweizer Medienkünstlers Marc Lee (*1969) zu finden. Die Arbeit ist Teil der Ausstellung im Schafhof, die sich mit Technologie, Urbanisierung, Digitalisierung und der Verbindung von realen und virtuellen Räumen beschäftigt. Marc Lee speichert in seiner Arbeit ‹10’000 Moving Cities – Same but Different› Echtzeit-Information aus dem Internet – Bilder von YouTube, Flickr, Twitter und Chats –, die er als kubische Fenster einstreamt, um Orte wie Kabul oder auch London darzustellen. Wir partizipieren an deren sozialen Realität und erfahren durch immer neue Bild- und Klangcollagen die Welt in ihren lokalen Unterschieden. Doch durch die virtuell übereinander geschichteten Online-Elemente entstehen immer mehr auch «Nicht-Orte» im Sinne von Marc Augé, die sich überall befinden könnten. Mit diesem Gedanken gehe ich in den Garten hinaus und betrachte die reale Aussicht auf die Kleinstadt gerahmt von Bäumen. 

Bis 
29.09.2019
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Marc Lee 30.07.201929.09.2019 Ausstellung Freising
Deutschland
DE
Künstler/innen
Marc Lee
Autor/innen
Sibylle Omlin

Werbung