Christina Hemauer und Roman Keller — Solar Imaginaries

Christina Hemauer | Roman Keller, A Road Not Taken, 2010, Film Still

Christina Hemauer | Roman Keller, A Road Not Taken, 2010, Film Still

Christina Hemauer | Roman Keller, A Road Not Taken, 2010, Film Still

Christina Hemauer | Roman Keller, A Road Not Taken, 2010, Film Still

Christina Hemauer | Roman Keller, A Road Not Taken, 2010, Film Still

Christina Hemauer | Roman Keller, A Road Not Taken, 2010, Film Still

Christina Hemauer und Roman Keller — Solar Imaginaries

Online/Philadelphia — Die Klimajugend und die Pandemie haben das längst überfällige Nachdenken beschleunigt, wie wir in Zukunft auf unserem Planeten leben wollen, ohne diesen und uns selbst zu zerstören. Auch in der Kunst und der Museumslandschaft ist das Thema mittlerweile allgegenwärtig: Das Migros Museum zeigt noch bis Mai ‹Potential Worlds› und lässt ausgewählte Positionen der Gruppenschau in Kooperation mit der ZHdK derzeit online zu Wort kommen. Im Herbst eröffnet das Kunsthaus Zürich im Neubau die Ausstellung ‹Earth Beats› und die Institution des VSIZK wollen im Jahresprogramm 2022 einen Schwerpunkt auf Klimafragen setzen. Zwei, die sich schon lange vor diesem grossen Boom mit dem Thema befasst haben ‒ das Kunstbulletin hat verschiedentlich darüber berichtet ‒, sind Christina Hemauer und Roman Keller. 2006 bereits riefen sie das Zeitalter des ‹Postpetrolismus› aus. 2008 haben sie zur Kairo Biennale die Geschichte der weltersten industriellen Solaranlage wieder aufleben lassen ‒ eine Geschichte, die 1913 in einem Vorort der Stadt begann und schon im folgenden Jahr endete. Ebenso haben sie Jimmy Carters nobles aber vergebliches Engagement für ein «solares Amerika» mit dem Film ‹A Road Not Taken›2010 ins Gedächtnis gerufen. Diese eindrückliche künstlerische Doku-Recherche wie auch ein Film zum Kairo-Projekt sind nun für kurze Zeit im Rahmen der Reihe ‹Solar Imaginaries› der Universität von Pennsylvania zu sehen.

Christina Hemauer und Roman Keller, A Road Not Taken, 2010; Sun of 1913, 2009; online bis 4.3.: https://ppehlab.com/aroadnottaken/
Informationen zum Projekt: www.roadnottaken.info

‹Community, Fantasy And Technology In Energy Futures›, Online-Paneldiskussion mit Hemauer/Keller u.a., 25.2., 22 Uhr (MEZ): https://ppehlab.com/solar-imaginaries/

Migros Museum, Artist Talk mit Peter Fend, 25.2., 17 Uhr, Online-Veranstaltung, Anmeldung erforderlich: https://migrosmuseum.ch/veranstaltungen/artists-mit-talk-peter-fend

Werbung