Christo — Barfuss über den Iseo See

Christo and Jeanne-Claude, Theo Floating Piers, Lake Iseo, 2014-2016. Fotos: Wolfgang Volz

Christo and Jeanne-Claude, Theo Floating Piers, Lake Iseo, 2014-2016. Fotos: Wolfgang Volz

Christo and Jeanne-Claude, Theo Floating Piers, Lake Iseo, 2014-2016. Fotos: Wolfgang Volz

Christo and Jeanne-Claude, Theo Floating Piers, Lake Iseo, 2014-2016. Fotos: Wolfgang Volz

Christo — Barfuss über den Iseo See

Brescia — Christo hat den lombardischen Iseo See zu einem Laufsteg werden lassen. Der Künstler ist mit seinem neuesten Projekt ‹Die schwimmenden Pfeiler› (The Floating Piers) nach mehr als vierzig Jahren nach Italien zurückgekehrt. Mit orangefarbenem Stoff errichtete er für zwei Wochen (18.6.-3.7.) einen schwimmenden Steg zwischen dem Städtchen Sulzano und der schönen Insel in der Mitte des Sees, Monte Isola. Mehr als vierzig Jahre reifte seine Idee einer schwimmenden Brücke, die vorgängig von mehreren Orten abgelehnt worden war. Und die Bedeutung des Werkes? Auf dem Gehweg sitzen und das sanfte Schaukeln geniessen. Weitere Projekte von Christo und Jeanne-Claude sind in der Ausstellung ‹Christo und Jeanne-Claude. Water Projects› im Museum Santa Giulia in Brescia zu sehen.

Santa Giulia Museum, bis 9.9.

www.mostrachristo.bresciamusei.com

www.thefloatingpiers.com

Werbung