Notebooks – von unseren Autor/innen

Ausstellungsempfehlungen unserer Autoren sowie aktuelle Beiträge zum Kunstgeschehen. Sie können nach Stichworten, Autoren oder Datum suchen.

Titel
08 Schreibwerkstatt— Eintauchen

Im Studio O-tone Yoga an der Gallusstrasse 4 kann man den Alltag hinter sich lassen. Nicht nur durch körperliche Bewegungen - im Rahmen der Kunst: Szene Zürich 2018 helfen auch Kunstwerke beim Abtauchen.

28.11.2018
von Giulia Bernardi
07 Schreibwerkstatt— Witikoner Wunderkammer

Routinen können hilfreich sein, aber auch den Entdeckergeist verkümmern lassen. Denn wenn man zu häufig auf ausgetretenen Pfaden unterwegs ist, wo bleibt dann Raum für die überraschenden, unvorhersehbaren und spannenden Momente?

28.11.2018
von Mathis Neuhaus
06 Schreibwerkstatt – Ortsverbundenheit

Eine Ausstellung besteht nicht nur aus den gezeigten Werken. Was programmatisch im OnCurating Project Spaceam vergangenen Freitag erfasst wurde, lässt sich bei Material - Raum für Buchkultur und der Stiftung BINZ39 auf unterschiedliche Weise überprüfen

27.11.2018
von Mathis Neuhaus
05 Schreibwerkstatt — Anders in Erinnerung

Wie realitätsgetreu sind unsere Erinnerungen? Und inwiefern beeinflussen sie unsere Wahrnehmung der Realität? Diese Fragen werden in den Arbeiten von drei Künstlerinnen und Künstlern aufgegriffen, die bis Ende der Woche im Quartierraum Im Vogel zu sehen sind.

27.11.2018
von Giulia Bernardi
04 Schreibwerkstatt – Räume verhandeln

Im Rahmen der Veranstaltung Kunst Szene Zürich – Quo vadis? fand am vergangenen Samstag ein geführter Rundgang durch drei Zürcher Offspaces statt. Diese modellhaften Kunsträume haben das Potential, bestehende Handlungsspielräume zu hinterfragen und neu zu verhandeln.

26.11.2018
von Giulia Bernardi
03 Schreibwerkstatt – Wenn man sich Zeit nimmt

Alles geht schnell, schnell weiter, keine Zeit anzuhalten, das Nächste wartet schon. Im KuBaA, dem ehemaligen Bahnhofsgebäude in Affoltern, lohnt es sich, einen Gang herunterzuschalten, genauer hinzusehen und genauer zuzuhören.

25.11.2018
von Giulia Bernardi
02 Schreibwerkstatt – Print lebt

Der Abgesang auf Printprodukte aller Art hält schon lange an, doch die VOLUMES Independent Art Publishing Fair in der Kunsthalle zeigt: Totgesagte leben länger – und finden neue Überlebensstrategien.

25.11.2018
von Mathis Neuhaus
01 Schreibwerkstatt — Über das Kuratieren

Zum Auftakt der Kunst: Szene Zürich 2018 gleich etwas Programmatisches. Im OnCurating Project Space am Sihlquai wird Kunst als ein Ensemble von vielfältigen individuellen Prozessen begriffen und behandelt.

25.11.2018
von Mathis Neuhaus
Gustav Metzger – Niemand kann behaupten, es nicht gewusst zu haben

Eine kleine, feine Ausstellung des Künstlers, Kurators und Gustav Metzger-Experten Mathieu Copeland wirft zurzeit in den zwei Ausstellungsräumen des kollektiv betriebenen Kunstraums Circuit in Lausanne Licht auf die ungebrochene Dringlichkeit der Anliegen des Lebenswerks des letztes Jahr im Alter

13.11.2018
von Katharina Holderegger Rossier
Camillo Paravicini

Meggen — Es ist längst zum geflügelten Wort geworden, dass der Mensch das Mass aller Dinge ist. Es scheint, als wäre es ihm schlicht unmöglich, nicht alles aus seinem spezifisch menschlichen Blickwinkel heraus zu betrachten.

24.10.2018
von Jana Bruggmann
Sara da Silva Santos – Malerische Deplatzierungen
15.10.2018
von Katharina Holderegger Rossier
Tami Ichino – Poesie und Philosophie der Nähe

Genf – Die Gemälde von Tami Ichino (*1978, Fukuoka) schwingen zwischen streng komponierten und höchst lyrischen Elementen hin und her.

15.10.2018
von Katharina Holderegger Rossier
Welterkenntnis durch „Littleness“

Zuoz — Die deutsche Künstlerin Andrea Büttner und ihr Schweizer Kollege Cédric Eisenring standen jetzt im Mittelpunkt des diesjährigen Art Weekends im Hotel Castell im schweizerischen Zuoz.

05.10.2018
von Nicole Büsing, Heiko Klaas
Aline Paley und Alex Troesch

La Chaux-de-Fonds — Auffallende Schuhe sind nicht nur ein modisches Ausrufezeichen, sie sind auch ein soziales Statement. Doch was soll man über die Kreationen des mexikanischen Schuhkünstlers Chucky denken?

04.10.2018
von Alice Henkes
Noémie Praz — Was ist in der Erde, dass sie dich so im Stich lässt?

Sion — Du kannst nicht aufstehen? Ist das normal? Fallen. Du versuchst zu gehen, aber du kannst nicht. Ein Kampf? Gegen was? Endlich in der Schwebe bleiben, das Unsichere. Was hält dich in der Erde zurück?

11.09.2018
Martina-Sofie Wildberger, Denis Savary – RUN-UP und ROMA ROMA ROMA

Genf – Die Skulpturenschau im Parc des Eaux-Vives, die eine der vielen in einem weiten Kreis verstreuten Veranstaltungen rund um die Messen artgenève (Januar) und artmonte-carlo (April) ist, neigt sich zu Ende.

06.09.2018
von Katharina Holderegger Rossier
ROC, Espace dAM, ARC – Women-friendly

Romainmôtier – Im und um das älteste, während der Reformation jedoch unterdrückte Männerkloster der Schweiz wird am nächsten Sonntag koordiniert von der Association Romainmôtier contemporain ROC eine Veranstaltung stattfinden, welche sich mit der Bedeutung des Geschlechts in verschiedenen Feldern

30.08.2018
von Katharina Holderegger Rossier
Night Fever — Design und Clubkultur. 1960 – heute

Weil am Rhein — Seit den Sechzigerjahren sind Nachtclubs und Diskotheken zum magischen Anziehungspunkt von Nachtschwärmern geworden. Ihrer schillernden Geschichte spürt das Vitra Design Museum in der facettenreichen Ausstellung ‹Night Fever. Design und Clubkultur. 1960 – heute› nach.

30.08.2018
von Yvonne Ziegler
50 Jahre Bauhaus — Undurchsichtigkeit durchdringen

‹50 Jahre nach 50 Jahre Bauhaus 1968› im Württembergischen Kunstverein Stuttgart trägt viel historisches Material und neue künstlerische Arbeiten zusammen. Sie steckt einen Finger in eine schmerzhafte Wunde, die 1968 aufriss und nie verheilte.

30.08.2018
von Stefan Wagner
Kunst und Bau — Marcel Scheible: Viele Hände für ein Werk

Marcel Scheible ist ein seismografischer Beobachter, einer, den das Isolieren und Verfremden interessiert.

21.08.2018
von Isabel Zürcher
Pawel Althamer — OWOW

Zürich — Erst kürzlich wurde das New Yorker Start-Up WeWork zu einem sogenannten Einhorn gekürt; das bedeutet, dass die Firma bereits vor dem Börsengang von Investoren mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet wurde. Das Produkt?

20.08.2018
von Mathis Neuhaus
Franz Bucher, Judith Albert

Sarnen — Zu den Besonderheiten der Galerie Hofmatt, die in einem stattlichen 350 Jahre alten Gebäude residiert, gehört das Panoramazimmer. Ein historisches Wandgemälde, das die Obwaldner Talschaft zeigt, schmückt den Raum.

12.07.2018
von Alice Henkes
Doug Aitken — Mensch und Mobiltelefon

Doug Aitken thematisiert das Überwinden des Raums durch das Mobiltelefon. Diesem Prinzip – dem Verhältnis von Raum und Individuum – setzt er auch die Rezipierenden in seinen Installationen aus, die dramaturgisch aufgebaut mittels Film, Objekt und Sound Narrative erzeugen. 

09.07.2018
von Sonja Gasser
Blind Faith – Blindes Vertrauen
02.07.2018
von Roberta, De Righi
Women — The Kunst Museum Winterthur attempts to join in the conversation about women in art

Winterthur — ‘Images of and by women throughout the centuries’: it’s a promising title for a show about pictures of women. It is no secret that, throughout history, most works of art about women were made by men, with the result that those images of women are solely from a male perspective.

19.06.2018
von Eva Wittwer
The New York Times Art Leaders-Konferenz — Wer lotst uns durch den Nebel?

Berlin — Der globale Kunstmarkt, so die Maastrichter Art Finance-Professorin Rachel Pownall an der Berliner ‹Art Leaders›-Konferenz, boomt wie kaum zuvor: Im Auktionsmarkt hat allein die Gegenwartskunst ein Umsatzplus von 11% eingefahren.

19.06.2018
von Peter Stohler
Sarkis – Der Pionier künstlerischer Auslotung von Erinnerung und Gedächtnis entsinnt sich der Schweiz

Genf – Heute gehört die Dynamik zwischen persönlicher Erinnerung und kulturellem Gedächtnis auf der Grundlage von Vordenkern wie Bergson, Freud, Warburg und Halbwachs zu den wichtigsten Paradigmen geisteswissenschaftlicher wie auch künstlerischer Produktion.

14.06.2018
von Katharina Holderegger Rossier
Christoph Rey – An der Grenze von Banalität und Poesie

Genf – Das Centre de la photographie Genève/CPG hat die Fotografie des auch als Dichter tätigen Christophe Rey bereits mehrfach gestreift, darunter in der sich auf das Manifest Allan Sekulas von 1984 beziehenden Schau zum 30.

11.06.2018
von Katharina Holderegger Rossier
Pierre-Philippe Hofmann

Sion — Dem Künstler Pierre-Philippe Hofmann bin ich in den letzten paar Jahren immer wieder begegnet.

17.05.2018
von Sibylle Omlin
Palazzo Reale Milano: ‹Dürer e il Rinascimento tra Germania e Italia›

Mailand — Die Wege der Kultur sind so unergründlich wie jene Gottes: an Hand von Gegenüberstellungen von Werk und Leben Albrecht Dürers mit jenen der Künstler seiner Zeit, untersucht der Kunsthistoriker Bernard Aikema Transfers und Beziehungen zwischen der norditalienischen Spätrenaissance und de

14.05.2018
von Barbara Fässler
Mehr...

Werbung