Notebooks – von unseren Autor/innen

Ausstellungsempfehlungen unserer Autoren sowie aktuelle Beiträge zum Kunstgeschehen. Sie können nach Stichworten, Autoren oder Datum suchen.

Titel
AICA-Mikrokritik: Architektur in Führung...

Solothurn — Im Künstlerhaus S 11: Ein Esszimmer mit Exotika, Globus, einer Vase mit Lilie und vier «neumodischen» Stühlen um einen Tisch.

07.12.2020
von Adrian Dürrwang
AICA-Mikrokritik: Einen Algorithmus entlangspaziert

Basel — Zu weitläufig für die Handykamera und für das Auge, fordert die 120-teilige Arbeit von Isa Genzken zur Bewegung auf: Physisch, um sie – wie die ebenfalls ausgestellten ‹Hyperbolos› und ‹Ellipsoide› – doch nie ganz auf einmal erfassen zu können.

07.12.2020
von Irène Unholz
AICA-Mikrokritik: Andy Warhol – queer

Wien — Es war eine Frage der Zeit, bis die queere Seite von Andy Warhol auch offiziell ins Museum aufgenommen werden würde: Die Ausstellung im Wiener Mumok zeigt den 1987 verstorbenen Künstler als Produzenten glitzernder Alternativwelten, die eben nicht nur den Glam der Bohème einfangen, sondern

07.12.2020
von Patricia Grzonka
AICA-Mikrokritik: Findling

Zürich — Auf der grünen Sommerwiese liegt ein erratischer Steinblock. Das Streiflicht der Abendsonne erleuchtet den mattgeschmirgelten, weissen Carrara-Marmor sanft. Nach Feierabend lockt der Findling Leute aus dem nahen Geschäftsviertel an, die sich kurz auf ihm niederlassen ‒ und staunen.

07.12.2020
von Mechthild Heuser
AICA-Mikrokritik: Jorge Macchi — Nichts verpassen

Zürich — Wie sind die Miniaturschiffe in die Plastikflaschen gekommen? Jorge Macchi verführt dazu, genau hinzuschauen. Eines seiner Werke wird dennoch leicht übersehen. Es hängt im Büro des Galeristen.

07.12.2020
von Claudia Jolles
AICA-Mikrokritik: Vom Flüstern der Form

Zürich — Es scheint, als ob Clare Goodwin gerade in die gefältelten Bildräume ihrer Gemälde eingetaucht wäre, das Formenreservoir angezapft, Bruchteile vergrössert und in ein neues Material transferiert hätte: Keramik.

03.12.2020
von Gabrielle Boller
Regionale 21

Basel/Baselland/Elsass/Südbaden — Die Regionale 21 findet dieses Jahr unter erschwerten Bedingungen statt, da die Ausstellungshäuser in Frankreich und Deutschland erst später als geplant eröffnen können. In Basel und Baselland konnten am 28.

01.12.2020
von Valeska Marina Stach
Live-Rundgänge durch deutsche Museen und Ausstellungen im November und Dezember

Nach dem erfolgreichen Start in der Friedrichswerderschen Kirche führen die Staatlichen Museen zu Berlin ihre neue Reihe mit Live-Rundgängen durch die derzeit geschlossenen Museen und Sonderausstellungen im November und Dezember 2020 fort. So geht es bereits am morgigen Freitag, den 27.

26.11.2020
TaDA Spinnerei

St. Gallen — ‹Textile and Design Alliance›, kurz TaDA, heisst das neue Residenzprogramm, das von den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, Thurgau und St. Gallen getragen wird. Es verknüpft Kreativschaffende aus dem In- und Ausland mit der Textilproduktion der Ostschweiz.

25.11.2020
Thomas Schütte

Basel — Ein schnaubendes Fabelwesen bewacht den Eingang des neu entstandenen ‹Baloise Park›.

25.11.2020
Oliver Laric

Feldkirch – Glyptotheken, Gipsabgusssammlungen und kunsthistorische Museen – das  sind die augenscheinlichen Wohlfühlzonen des in Berlin lebenden Künstlers Oliver Laric (*1981, Innsbruck).

23.11.2020
von Karlheinz Pichler
Keren Cytter

Winterthur — Er führt vor, wie man sie würgen, sie an den Haaren ziehen soll. Ihr Gesicht bleibt unsichtbar; keine Schreie, dafür eine beruhigende Melodie im Hintergrund. Ihr Kopf bewegt sich auf und ab, geführt von seiner Hand. «Auf und ab. Auf und ab», sagt seine Stimme aus dem Off.

20.11.2020
von Giulia Bernardi
Critical Zones — Horizonte einer neuen Erdpolitik

Karlsruhe — Die Ausstellung ‹Critical Zones – Horizonte einer neuen Erd-politik› widmet sich dem aktuellen Diskurs um das Anthropozän.

18.11.2020
von Yvonne Ziegler
Annaïk Lou Pitteloud — The Waiting List

Bern — Eine aufgekratzte Stimmung herrschte unter den Maskierten im Grand Palais, dem ehemaligen Wartehäuschen nahe der Kunsthalle Bern. Am 23. Oktober um 23 Uhr treten Einschränkungen in Kraft, welche die Kultur im Kanton ein weiteres Mal einfrieren!

17.11.2020
von Adrian Dürrwang
Kader Attia — Für ein Fortschritt ohne Narbenbildung

Zürich — Kader Attia beschäftigt sich mit den individuellen und kollektiven Verletzungen, welche durch die koloniale Vergangenheit in Europa entstanden sind. Als Sohn algerischer Eltern wurde er 1970 in Paris geboren.

17.11.2020
von Jeanine-Margrit Messmer
One month after being known in that island — Alte neue Welt

Basel — Das eigene kulturelle Erbe künstlerisch zu verarbeiten, fordert Verletzlichkeit und zugleich die Stärke, diese zu zeigen.

13.11.2020
von Valeska Marina Stach
Kunsthaus Centre d‘art Pasquart zu Gast im Kunsthaus Baselland

Muttenz — Besondere Zeiten erfordern besondere Ausstellungskonzepte. Das Kunsthaus Baselland lädt das Kunsthaus Centre d‘art Pasquart aus Biel ein, einige Werke aus der sehenswerten Bieler Sammlung in Baselland zu zeigen.

10.11.2020
von Alice Henkes
Paranoia TV steirischer herbst, 2020

Coronabedingt haben dieses Jahr die meisten Veranstaltungen des österreichischen Herbstfestivals in Graz, des „steirischen herbst“, im Internet stattgefunden.

28.10.2020
von Patricia Grzonka
Kunstmuseen und Galerien in der zweiten Welle — Ein Plädoyer für gestaffelte Besuche, statt radikale Schliessungen

Museen und Galerien mussten wie die meisten Einrichtungen während des Lockdown im Frühling schliessen, um den Ausbruch der Covid-19-Pandemie in Schach zu halten.

28.10.2020
von Katharina Holderegger Rossier
Kiki Smith — Light

Die Pace Gallery zeigt die Ausstellung ‹Light› Werke der amerikanischen Künstlerin Kiki Smith aus den späten 1990er-Jahren bis 2019.

16.10.2020
von Sibylle Omlin
Kader Attia — Wie umgehen mit den kolonialen Narben?

Zürich — Verschwundene Körper, doch der Boden bedeckt mit von den Wellen angeschwemmten Jeans, Pullis und Schuhen in verschiedenen Blautönen – so übersetzt der Künstler Kader Attia (*1970) in ‹la mer morte›, 2015, das Meer als raumfüllendes, installatives Kunstwerk.

16.10.2020
von Pascale Gähler
Pandemie und wie weiter? — Gilgian Gelzer

Letzter Teil der Interview-Serie, die in der Juni-Ausgabe des Kunstbulletin begann und auf Distanz Nähe versuchte zum künstlerischen Prozess, zu persönlichen und professionellen Aussichten auf auf eine mögliche Zukunft.

16.10.2020
von J. Emil Sennewald
Pandemie und wie weiter? — Emmanuelle Castellan

Fortsetzung der Interview-Serie, die in der Juni-Ausgabe des Kunstbulletin begann und auf Distanz Nähe versuchte zum künstlerischen Prozess, zu persönlichen und professionellen Aussichten auf auf eine mögliche Zukunft.

02.10.2020
von J. Emil Sennewald
Friedhof Lilienthalstrasse — A Handful of Dust

Während in den Hangars des Flughafens Tempelhof während der Kunstmesse schon wieder so etwas wie Dichte und Betriebsamkeit herrscht, bewahrt der unweit gelegene Friedhof Lilienthalstrasse, der jetzt zum Schauplatz einer künstlerischen Intervention geworden ist, die ihm quasi eingeschriebene Ruhe

21.09.2020
von Miriam Wiesel
Pandemie und wie weiter? — Lara Almarcegui

Fortsetzung der Interview-Serie, die in der Juni-Ausgabe des Kunstbulletin begann und auf Distanz Nähe versuchte zum künstlerischen Prozess, zu persönlichen und professionellen Aussichten auf auf eine mögliche Zukunft.

15.09.2020
von J. Emil Sennewald
Kader Attia — Spuren des Kolonialismus

Wenn Denkmuster unserer Vergangenheit unsere Zukunft prägen, kann dann überhaupt Neues entstehen, wenn Neues entstehen muss? Europas Geschichte ist geprägt vom Kolonialismus; Gewalt, Enteignung, Zwangsarbeit und Unterdrückung.

07.09.2020
von Anouk Brunner
Kader Attia — Vernarbte Zukunft

Der französische Künstler Kader Attia wuchs als Sohn algerischer Eltern in den Banlieus von Paris auf. Seine Erfahrungen trieben den Künstler zu einer soziokulturellen Recherche rund um den Begriff der Reparatur.

04.09.2020
von Gianna Rovere
Pandemie und wie weiter? — Damien Deroubaix

Fortsetzung der Interview-Serie, die in der Juni-Ausgabe des Kunstbulletin begann und auf Distanz Nähe versuchte zum künstlerischen Prozess, zu persönlichen und professionellen Aussichten auf auf eine mögliche Zukunft.

04.09.2020
von J. Emil Sennewald
Kader Attia — Remembering the Future

Der postkoloniale Körper ist übersät von frischen und vernarbten Verletzungen.

03.09.2020
von Viviane Ehrensberger
Sommer des Zögern — Ein Hoch auf Zürichs künstlerische Vielfalt

Zürich — Eine fiktive, unsichtbare, abwesende Betrachterin vergisst ihre Turnschuhe im Raum.

03.09.2020
von Pascale Gähler
Mehr...

Werbung