Sascha Roesler

Theater der Umgesiedelten Mixed Media: Tisch 180×380 cm, MDF, Glas, Fotos/
Banner: 150×250 cm, Digitaldruck auf Leinen/Projektion: 47×70 cm, HD-Film, 40', Loop, 2012

Theater der Umgesiedelten Mixed Media: Tisch 180×380 cm, MDF, Glas, Fotos/
Banner: 150×250 cm, Digitaldruck auf Leinen/Projektion: 47×70 cm, HD-Film, 40', Loop, 2012

Artikel

Sascha Roesler

Eidgenössischer
Architekturpreis

Gezeigt werden Szenen einer Umsiedelung, wie ich sie mir im Kontext der Umsiedelung des ägyptischen Grabräuberdorfes Gourna nach New Gourna vorstelle. Die Bildanordnung auf dem Tisch folgt dabei dem Spielverlauf der insgesamt 15 Szenen in Heiner Müllers Theaterstück «Die Umsiedlerin». Das 1961 in Ost-Berlin uraufgeführte Stück fungiert als Verständnishilfe, die die Schwierigkeiten erahnen lässt, mit denen der Architekt Hassan Fathy beim Bau von New Gourna konfrontiert war. Einer der am schlechtesten verstandenen Aspekte von New Gourna sind die renitenten Umgesiedelten, die den ihnen versprochenen Fortschritt nicht annehmen wollen.

1971 Geboren in Zürich. Lebt und arbeitet in Zürich·1991-1996 Studium der Architektur, ETH ­Zürich·1997-2000 Theorie der Gestaltung und Kunst, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich·2007-2010 Doktorat (Architektur), ETH Zürich

Künstler/innen
Sascha Roesler

Werbung