Aldo Mozzini Gasträume 2020 "quasi un babau"

Aldo Mozzini Gasträume 2020 "quasi un babau"

Kunstschaffender: Aldo Mozzini, Zürich
 

Video: Produktion und Realisation "quasi un babau" 

Ausstellungsort
Steinfelsplatz, Zürich

Werk: quasi un babau, 2020 
Das Werk hat keine Geschichte zu erzählen, aber in seiner lyrischen Reglosigkeit gestattet sie den verschiedensten Gedanken ihren Weg zu gehen. Die Figur verkörpert was man als rein, sauber, unberührt, gebleicht verstehen könnte. Sie ist auffällig, grell, ein wenig monumental und wird Unsichtbares sichtbar machen. «Quasi un babau» steht im öffentlichen Raum und ist der Witterung und dem Staubniederschlag ausgesetzt. Dieser wird sich auf die Figur legen. Diese Schmutzschicht wird langsam, aber unausweichlich die Erscheinung der Figur verändern und zum eigentlichen Werk gedeihen. 

Das Objekt wird nach dem Jurybericht hergestellt, Formale Abweichung sind deshalb möglich Masse: Höhe 320 cm, Breite 210 cm, Sockel 50 x 70 x 70 cm 

Material:
Figur: Weisse Leintücher - versteift mit Zweikomponenten-Flüssigkeit und weiss lackiert
Träger: zwei Feuer eloxierte Gerüststangen mit Drehkuppelung verbunden
Sockel: Metallplatte zur Stabilisierung – Magerzement –

Werbung