Galeriegespräche I

Galeriegespräche I

Welchem Impuls folgt der moderne Mäzen Andreas Gebhard, wenn er Künstler fördert? Warum ist es so wichtig, junge, internationale Künstler*innen in Berlin zu halten? Warum sollten sich generell mehr Berliner für Kunst interessieren? Und welche Idee hat er mit der Künstlerin Juana Anzellini gefunden?

Dies und mehr besprechen Jana Noritsch (Collectors Club Berlin) und Andreas Gebhard, Gründer der re:publica (www.andreasgebhard.net), während des „2. Salon des Zirkels für individuelle Kunstaneignung" in der Galerie Irrgang im November 2018. Galerist Tobias Wachter (https://galerie-irrgang.com) hat verschiedene Sammler*innen eingeladen, einige ihrer Kunstwerke in einer öffentlichen Ausstellung zu zeigen. So konnte er einen -unkommerziellen- Einblick in die Szene geben und hat eine außergewöhnliche Plattform geschaffen, hier mit anderen Sammlern und Künstlern ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns, einige dieser Galeriegespräche eingefangen zu haben!

Regie: Kunstleben Berlin

Kamera/Schnitt: Masch von Kunstleben Berlin

Galerie/Kuration: Galerie Irrgang Berlin/Tobias Wachter

Moderation: Jana Noritsch (CCB)

Sammler (im Gespräch): Andreas Gebhard

Kontakt: info@kunstleben-berlin.de

 

Werbung