Kunstmuseum St.Gallen | Erker

Kunstmuseum St.Gallen | Erker

Die Erker-Galerie und ihr Beitrag zur weltoffenen Stadt St.Gallen. Wie zwei Galeristen den künstlerischen Dialog über Jahrzehnte hinweg prägten.

Von Otto Dix und Hans Arp bis zu Antoni Tàpies, von Hans Hartung bis zu Günther Uecker ist die Nachkriegsmoderne in ungeahnter Fülle gegenwärtig im Kunstmuseum St.Gallen zu bestaunen. Dies ist der Schenkung der privaten Sammlung von Franz Larese (1927–2000) und Jürg Janett (1927–2016) zu verdanken, die aus ihrer galeristischen Arbeit hervorging. Die Ausstellung «Erker» zeigt jedoch nicht nur Kunstobjekte, sondern erzählt auch die Geschichte der legendären St.Galler Galerie.

Werbung