Roswitha Haftmann-Preis | VALIE EXPORT

Roswitha Haftmann-Preis | VALIE EXPORT

Die Filmemacherin, Medien- und Performancekünstlerin VALIE EXPORT erhält den mit 150‘000.– Franken höchstdotierten Kunstpreis Europas 
 
Seit 1967 führt VALIE EXPORT ihren Künstlernamen als künstlerisches Konzept und Logo. Sie gehört nach Ansicht des Stiftungsrats der Roswitha Haftmann-Stiftung zu den wichtigsten internationalen Pionierinnen dieser Kunstgattungen. Ihre Körper-Aktion «Tapp und Tastkino», bei der Passanten ihre in einem Pappgehäuse entblössten Brüste berührten, löste 1968 einen filmisch und fotografisch dokumentierten Skandal aus. Im Kunsthaus Zürich wurde sie nun für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

VALIEEXPORTist die neunzehnte Künstlerin, der Europas höchstdotierter Kunstpreis zuteil wurde. Der Preis wurde ihr von Karola Kraus, Vizepräsidentin des Stiftungsrats und Direktorin des Museums moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien übergeben. Dr. Christoph Becker, Präsident des Stiftungsrats der Roswitha Haftmann-Stiftung, begrüsste rund 200 geladene Gäste. In einer Laudatio würdigte Dr. Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig, Köln, und Mitglied im Stiftungsrat, VALIEEXPORTSVerdienst als künstlerische Pionierin in mehreren Kunstgattungen.

Die Preisverleihung fand am 27. September 2019 im Kunsthaus Zürich statt.

Werbung