Manon Bellet — Klimawandel am Mississippi und an der Rhone

Habitat, 2022, HD-Video-Projektion, Klang, 20’; hinten: Maringouins, 2021, HD-Video-Projektion, Klang, 2’40’’, Musik für beide Werke: Romain Iannone, Ausstellungsansicht Ferme-Asile, Sion. Foto: Olivier Lovey

Habitat, 2022, HD-Video-Projektion, Klang, 20’; hinten: Maringouins, 2021, HD-Video-Projektion, Klang, 2’40’’, Musik für beide Werke: Romain Iannone, Ausstellungsansicht Ferme-Asile, Sion. Foto: Olivier Lovey

Aus der Serie ‹Capture›, 2022, Ferrofluid auf Glas (gezeichnet von einem Roboter und von Hand mithilfe eines Magneten), 35 x 27,5 cm. Foto: Olivier Lovey

Aus der Serie ‹Capture›, 2022, Ferrofluid auf Glas (gezeichnet von einem Roboter und von Hand mithilfe eines Magneten), 35 x 27,5 cm. Foto: Olivier Lovey

Capture, 2022, Ferrofluid auf Glas (gezeichnet von einem Roboter und von Hand mithilfe eines Magneten) je 35 x 27,5 cm, Ausstellungsansicht Ferme-Asile, Sion. Foto: Olivier Lovey

Capture, 2022, Ferrofluid auf Glas (gezeichnet von einem Roboter und von Hand mithilfe eines Magneten) je 35 x 27,5 cm, Ausstellungsansicht Ferme-Asile, Sion. Foto: Olivier Lovey

Land of Water, 2018, Geruch der Rhone im Wallis in Vitrine (in Zusammenarbeit mit Andreas Wilhelm, Parfumeur). Foto: Olivier Lovey

Land of Water, 2018, Geruch der Rhone im Wallis in Vitrine (in Zusammenarbeit mit Andreas Wilhelm, Parfumeur). Foto: Olivier Lovey

Foto: Camille Lenain

Foto: Camille Lenain

Fokus

Die Waadtländer Künstlerin Manon Bellet sorgte von ihren ersten Auftritten an für Aufsehen – mit kaum sichtbaren Gesten, gebannt auf Zeichnungen und in Fotografien. Dieses Gewärtigen von Ephemerem gerann nach ihrem Umzug nach New Orleans zur Methode, um der dort bereits allgegenwärtigen Umweltkrise ins Auge zu sehen. 

Manon Bellet — Klimawandel am Mississippi und an der Rhone

You can find the complete text in the current print issue or 30 days after publication date here online. Subscription at www.artlog.net/account

Until 
08.01.2023

Manon Bellet (*1979, Vevey) lebt und arbeitet in New Orleans
1996–1999 ÉCAV, École de design, Sierre (Dipl.)
1999–2001 ÉCAV, Haute école d’art, Sierre (MA)
2002–2005 Gloucester College of Higher Education, Art and Design Department, Cheltenham (MA+)
2005–2015 K*werkschule, Basel, und École cantonale d’art du Valais/ÉCAV (Lehraufträge)

Einzelausstellungen (Auswahl)
2022 ‹Radical Naturalism›, Jule Collins Smith Museum, Auburn; ‹Between Us›, Ferme-Asile, Sion
2017 ‹Toxicité Radieuse›, Good Children Gallery, New Orleans
2015 ‹Il y aurait tout cela encore›, Galerie Gisèle Linder, Basel
2014 ‹L’ombre d’une onde II›, Musée Jenisch, Vevey; ‹Sans titre›, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen
2013 ‹L’ombre d’une onde I›, Kunstmuseum Solothurn
2010 ‹Double exposure›, Rua Madalena Project and Architecture, Lissabon
2006 Gallery Lokal 30, Warschau

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2020 ‹Salon de l’Estampe contemporain›, Musée du papier peint, Mezière
2019 ‹Bodies of Knowledge›, New Orleans Museum of Art
2018 ‹Musée de l’élastomère›, Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne
2017 ‹Memo›, Atlanta Contemporary Art Center; ‹Ephemera Obscura›, Contemporary Arts Center, New Orleans
2016 ‹Dimensione Disegno›, Museo Civico Ville dei Cedri, Bellinzona; ‹Kollision – Im Labyrinth der unheimlichen Zufälle›, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
2015 ‹Jahresausstellung Kunstkredit Basel-Stadt›, Kunsthalle Basel; ‹Triennale de l’art imprimé›, Musée des Beaux-Arts du Locle

Exhibitions/Newsticker Date Type City Country
Between Us — Manon Bellet 09.10.2022 to 08.01.2023 Exhibition Sion
Schweiz
CH

Advertisement