Athene Galiciadis — Frischer Wind im Ornament

Glasgefäss und Spiraling Shifts, 2018/19, Öl auf Leinen, ca. 183 x 160 cm Ateliersituation

Glasgefäss und Spiraling Shifts, 2018/19, Öl auf Leinen, ca. 183 x 160 cm Ateliersituation

Athene Galiciadis. Foto: Thomas Zirlewagen

Athene Galiciadis. Foto: Thomas Zirlewagen

Athene Galiciadis, In balance, 2017, Acryl auf Keramik, Plexiglas, Kirschbaumholz, 80 x 190 x 46 cm, Courtesy BolteLang. Foto: Alex Hana

Athene Galiciadis, In balance, 2017, Acryl auf Keramik, Plexiglas, Kirschbaumholz, 80 x 190 x 46 cm, Courtesy BolteLang. Foto: Alex Hana

Sundial, 2017, Plexiglas, Acryl auf Aluminium, Dimensionen variabel, Courtesy BolteLang. Foto: Alex Hana

Sundial, 2017, Plexiglas, Acryl auf Aluminium, Dimensionen variabel, Courtesy BolteLang. Foto: Alex Hana

I shall wash your shadow (black and white stripes), 2017, glasierte Keramik, Öl auf Leinen, Wasser, Lavendelöl, 14 x 50 x 50 cm, Courtesy BolteLang. Foto: Alex Hana

I shall wash your shadow (black and white stripes), 2017, glasierte Keramik, Öl auf Leinen, Wasser, Lavendelöl, 14 x 50 x 50 cm, Courtesy BolteLang. Foto: Alex Hana

Fokus

Nach ausgiebiger Reisetätigkeit und einem einjährigen Ate­lier­aufenthalt in Wald AR bereitet Athene Galiciadis momentan eine Einzelausstellung im Nidwaldner Museum in Stans vor. Anlass genug, um im Atelier der Künstlerin mit ungarisch-griechischen Wurzeln vorbeizuschauen und die im Entstehen begriffenen ­Arbeiten in Augenschein zu nehmen. Neben dem Einsatz neuer Materialien macht vor allem die räumliche Konzeption, die ­Verbindung von Bildlichkeit und Szenografie, neugierig auf die Weiterentwicklung von Galiciadis’ Werk.

Athene Galiciadis — Frischer Wind im Ornament

You can find the complete text in the current print issue or 30 days after publication date here online. Subscription at www.artlog.net/account

Until 
04.08.2019

Advertisement