George Noël

Georges Noël · Score, 1967, Mischtechnik auf Leinwand, 130 x 97 cm

Georges Noël · Score, 1967, Mischtechnik auf Leinwand, 130 x 97 cm

Hinweis

George Noël

Basel — Der französische Maler und Bildhauer George Noël (1924–2010) ist hierzulande kaum bekannt. Gerade zwei Einzelausstellungen fanden in Zürich Ende Sechzigerjahre statt. Nun kann man seine Werke in der Galerie Mueller neu entdecken. Nach einer Ausbildung zum Ingenieur zog Noël 1956 nach Paris, um sich ganz der Malerei zu widmen. Von der Galerie Paul Facchetti vertreten, stellte er regelmässig in Europa und den USA aus. Ende der Sechzigerjahre reist er nach New York, wo sich sein Schaffen unter dem Einfluss von Minimal Art und Shaped Canvas verändert. Es zeigt sich nun reduzierter und geometrisch strukturiert. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich richtete ihm das Centre national des arts plastiques 1985 in Paris eine Retrospektive aus. Noëls Werk entsteht unter dem Einfluss des Informel, Dubuffet, Klee und Pollock sind Inspirationsquellen. In seiner gestisch-zeichenhaften Bildsprache schliesst er collagierte Zeitungsfragmente, grafische Impulse und Figuratives ein. Die Bilder sind von einem performativen Prozess geprägt, in dem sich in verschiedenen Schichten aus Sand, Leim und Pigmenten Erinnerungen und Emotionen wie Sedimente ablagern. Sie erinnern an Graffitis auf Mauern, strahlen etwas Archaisches aus, gespeist aus der Beschäftigung mit fremden Kulturen.

Until 
06.07.2019

Advertisement