Michelle & Uri Kranot

Michelle & Uri Kranot · Nothing Happens, 2017, 11’48’’

Michelle & Uri Kranot · Nothing Happens, 2017, 11’48’’

Hinweis

Michelle & Uri Kranot

Animation — Ein Waldrand in der Nähe einer Industriestadt. Die Stimmung ist trist und kalt. Eine Krähe sitzt auf einem Baum, der längst alle Blätter verloren hat. Ein Mann mit seinem Geigenkoffer läuft ins Bild und stellt sich neben einen Baum. Er schaut auf die Stadt in der Ferne, dann auf seine Uhr. Er wartet. Die Krähe kräht. Ein weiterer Musiker stellt sich ins Bild. Eine zweite Krähe landet auf einem Ast. Nach und nach sammeln sich mehr Menschen am Waldrand und mehr Krähen in den Baumwipfeln. Alle warten. Doch nichts passiert.
‹Nothing Happens› von Michelle und Uri Kranot richtet den Blick nicht auf das Geschehen, sondern auf die Zuschauenden und stellt somit die Frage, was diese für eine Rolle einnehmen. Es geht ums Beobachten und Beobachtetwerden. Die Animation existiert auch als Virtual Reality Experience, die es dem Publikum erlaubt, die Perspektive selbst zu wählen.
Michelle und Uri Kranot beschreiben sich als unabhängige Filmschaffende, interdisziplinäre Künstler und Immigranten. Geboren in Israel leben beide seit Jahren in Dänemark, wo sie ihre eigene Produktionsfirma gründeten und Teil der renommierten Schule ‹The Animation Workshop› sind. Durch die Verwendung unterschiedlicher Animationstechniken und mehrerer Medien schaffen sie eine neue Art der Erzählung und lassen das Publikum ganz in ihre Geschichten eintauchen. 

Videos

Regie: Michelle Kranot, Uri Kranot

Musik: Uri Kranot

Sound: Sofie Birch, Thomas Ahlmark

Animation: Juliette Viger, Marine Duchet, Fabien Corre

Produzenten: Dansk Tegnefilm, Miyu Productions

Land:Dänemark/Frankreich

Jahr: 2017

Dauer: 11'48''

Advertisement