Paula Pakery in der Hofburg 3.5. - 2.6.2019 "KunsTräume"

Paula Pakery in der Hofburg 3.5. - 2.6.2019 "KunsTräume"

Hofburg Innsbruck

Paula Pakery. KunsTräume.

Die Innsbrucker Hofburg zeigt ab Mai eine Sonderausstellung „Maximilian I. - Aufbruch in die Neuzeit“ und in den Räumen des Foyers für Gegenwartskunst Paula Pakerys «KunsTräume – Aufbruch ins Experimentieren». Davon zeugen ihre Bienenwachs-Bildtafeln, Schachbrett-Collagen «wenn Quadrate sich bewegen» oder ihre farbigen und fröhlichen Monotypien mit der Bezeichnung «Targets». Ihre Bildhauerei aus gegossenen Steinblöcken mit eingelegten Lichtleitern, die bei Lichteinwirkung zu leuchten beginnen darf man ruhig als einen weiteren Höhepunkt ihres experimentellen Schaffens erwähnen. Solche Steine sind gut geeignet für die Freudigkeit, verführen durch ihre Eleganz in der Balance von äusserer Form und innerem Leuchten.

Paula Pakery spricht mit ihrer Arbeit mehr das Herz als den Verstand an. Das Herz in der Kunst bleibt die menschliche Beziehung, trotz Digitaltechnik und Social Media. Pakery hat sich für den Beruf Kunst entschieden und somit für die physische Welt. Worauf basiert der Prozess, der zum Liebhaber eines ihrer Kunstwerke führt? Auf Vertrauen in ihre Kunst und in die Hofburg als ausstellende Institution, in sich selbst. Ihre Kunstwerke sind eine Liebesbeziehung, ein physischer und emotionaler Vorgang. Von dem Moment an, wo man Liebhaber wird, ist die menschliche Beziehung vorherrschend. 

Ausstellungsdauer: 3. Mai bis 2. Juni 2019, Foyer Museum Kaiserliche Hofburg Innsbruck.

Tel: 0043 (0)512 587186-12 | hofburg.ibk@burghauptmannschaft.at 

info@pakery-kulturbaum.ch - box 646 - ch-4142 basel-münchenstein 0041 76 385 66 69 

 http://www.pakery-kulturbaum.ch         http://www.hofburg-innsbruck.at

Ein Katalog liegt auf.

Advertisement