Longline

Rita Ernst, «Longline», 2019, Tennisanlage Mythenquia, Fachstelle Kunst und Bau, Amt für Hochbauten, Stadt Zürich, Foto: Pietro Mattioli

Rita Ernst, «Longline», 2019, Tennisanlage Mythenquia, Fachstelle Kunst und Bau, Amt für Hochbauten, Stadt Zürich, Foto: Pietro Mattioli

Longline

Public Art

Satte, scharf voneinander abgegrenzte Farbflächen leuchten auf der Fassade des Pavillons der Tennisanlage Mythenquai. Für die Farbpalette hat sich Rita Ernst vom Rot des Sands auf den Tennisplätzen und von der ursprünglichen, wiederhergestellten Farbgebung des Pavillons inspirieren lassen. Mit einem Kupferton ergänzt, sind die Felder nicht streng horizontal und vertikal angeordnet, sondern in der Ebene leicht und in der Höhe stärker geneigt. «Longline» hat die Künstlerin ihr Werk genannt, ein Begriff aus dem Tennissport, den sie hier mit ihren eigenen künstlerischen Mitteln thematisiert hat. Durch die präzise Setzung des Rasters und die Bearbeitung der vorgefundenen Farben hat sie eine spannungsvolle, dynamische Komposition geschaffen, die dem rasanten Sport gekonnt Reverenz erweist.

Technique 
Dispersion auf mineralischem Putz
Date 
2019
Lieu de l'oeuvre 
Mythenquai 200
Tennisanlage Mythenquai
8002 Zürich
Suisse

Publicité