Billie Clarken: Cancel the Reboot

Billie Clarken: „Dead-On Display“ UV-Druck auf Polyurethan, Schaukel lackiert,⁠ 216 x 218 x 233 cm, 2022⁠⁠Foto: Miro Kuzmanovic

Billie Clarken: „Dead-On Display“ 
UV-Druck auf Polyurethan, Schaukel lackiert,⁠ 216 x 218 x 233 cm, 2022⁠
⁠Foto: Miro Kuzmanovic

Billie Clarken: Cancel the Reboot

Finissage und Künstleringespräch

Type d'évènement 
finissage
Date 
14.05.2022
Information 

Finissage und Künstleringespräch zur Ausstellung "Cancel the Reboot" von Billie Clarken.
Samstag, 14. Mai 2022, 18–20 Uhr

Mit einem Artist Talk mit Billie Clarken und Slater Bradley (www.slaterbradley.com)
Im Rahmen der Veranstaltung ist ein Barbecue geplant, weitere Infos zeitnah online unter www.lustenau.at/dock20

In ihren installativen Arbeiten beschäftigt sich Billie Clarken mit Bildpolitiken der zeitgenössischen Kulturindustrie. Ausgehend von der Fotografie, wandte sie sich in den letzten Jahren der Plastik zu und wurde mit skulpturalen, bedruckten Schaumstoffen bekannt, auf denen geisterhaft Celebrities wie Anna Nicole Smith oder Miley Cyrus abgebildet sind. Die Aneignung, Reproduktion und Entfremdung medialer Bilder sowie deren daraus resultierendes Eigenleben sind Ausgangspunkt für Clarkens Auseinandersetzung mit Starkult und Identität.

Durchlässigkeit und Porösität sind wiederkehrende Charakteristika ihrer Materialien. Vielfach binden die verwendeten Objekte, zum Beispiel Kühlschranktüren und Gartengeräte, ein bereits vorangegangenes Leben als Funktionsgegenstand in das Werk ein. Mit ihrer Arbeit verschafft Clarken den nutzlos gewordenen Gegenständen ein Afterlife, und verwandelt sie damit zu Zeitzeugnissen, in denen sich kollektive Erfahrung, aber auch subjektive Erinnerungen materialisiert haben. Im Zentrum ihrer künstlerischen Arbeit steht somit auch die Warenästhetik sowie die kuriosen Nebenschauplätze der globalisierten Industriegesellschaften.

Ob digital oder analog, das Kontingent ihres künstlerischen Vokabulars bezieht sie ganz im Zeichen des Pictorial Turns in vielen Fällen aus Internet-Recherchen, Social-Media-Aktivität oder aus der Hochglanzpresse. Für ihre erste institutionelle Solo-Ausstellung im DOCK 20 arbeitet sie ortsspezifisch mit der lokalen Infrastruktur und der Geschichte des Ortes, nimmt Bilder und Tropen auf, ordnet sie ein in ihr System der Wahrnehmung, in dem gefundene und bearbeitete Objekte und andere Readymades egalitär neben von ihr angefertigten Unikaten bestehen.

Billie Clarken (*1992 in Fairfax, Virginia USA) lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte von 2015 bis 2019 Fotografie und Film an der Virginia Commonwealth University in Richmond (USA) und ist seit 2019 Gaststudentin an der UdK Berlin bei Monica Bonvicini.

Ausstellungen (u.a.): Kunsthaus Tacheles (Berlin), Åplus (Berlin), KaDeWe (Berlin), Berlin Masters, Quaid Gallery (Tampa), Cunsthaus (Tampa), THEVOID315c (L.A.), Showroom Bontemps (Paris), Noho Studios (London)

Adresse 
Pontenstraße 20
6890 Lustenau
Autriche
AddToAny buttons 

Publicité