Otobong Nkanga — Eine Tanne als Umweltmonument

Otobong Nkanga · Unearthed – Sunlight, 2021, Installationsansicht 3. Obergeschoss Kunsthaus ­Bregenz. Foto: Markus Tretter

Otobong Nkanga · Unearthed – Sunlight, 2021, Installationsansicht 3. Obergeschoss Kunsthaus ­Bregenz. Foto: Markus Tretter

Besprechung

Erde und Wasser, leben und überleben, Natur und Mensch – ­die Nigerianerin Otobong Nkanga erzählt in ihrer Kunst von tiefgreifenden Veränderungen. Die vier Stockwerke des Kunsthauses Bregenz verbindet sie mit einer eindrucksvollen Installation, die am Ende der Schau nicht mehr dieselbe sein wird.

Otobong Nkanga — Eine Tanne als Umweltmonument

Vous trouverez le texte intégral dans l’actuelle édition imprimée du Kunstbulletin et ici, en ligne, 30 jours après la date de parution. Abonnement sur www.artlog.net/account

Jusqu'à 
06.02.2022
expositions/newsticker Date Type Ville Pays
Otobong Nkanga 23.10.2021 - 06.02.2022 exposition Bregenz
Österreich
AT
Artiste(s)
Otobong Nkanga
Auteur(s)
Kristin Schmidt

Publicité