Claudia Kübler — Die Zeit aus ihren Fugen heben

Slices of Beginning, 2022, Holz, Ton, 145 m², Ausstellungsansicht Kunstmuseum Luzern. Foto: Philip Frowein

Slices of Beginning, 2022, Holz, Ton, 145 m², Ausstellungsansicht Kunstmuseum Luzern. Foto: Philip Frowein

years, yours, 2022, Neon, 50 x 450 cm, Ausstellungsansicht Kunstmuseum Luzern. Foto: Philip Frowein

years, yours, 2022, Neon, 50 x 450 cm, Ausstellungsansicht Kunstmuseum Luzern. Foto: Philip Frowein

hic et nunc, 2021, pulverisiertes Sedimentgestein aus der «Wiege der Menschheit» (Südafrika), 290 x 180 cm, Neon, 27 x 50 cm, Ausstellungsansicht Helmhaus Zürich. Foto: Philip Frowein

hic et nunc, 2021, pulverisiertes Sedimentgestein aus der «Wiege der Menschheit» (Südafrika), 290 x 180 cm, Neon, 27 x 50 cm, Ausstellungsansicht Helmhaus Zürich. Foto: Philip Frowein

Seconds, Minutes, Aeons, 2021, Metall, Farbe, Kunststoff, Motor, Steuerung, H: 62 cm, Ø 140 cm, Ausstellungsansicht Galerie Kriens. Foto: Philip Frowein

Seconds, Minutes, Aeons, 2021, Metall, Farbe, Kunststoff, Motor, Steuerung, H: 62 cm, Ø 140 cm, Ausstellungsansicht Galerie Kriens. Foto: Philip Frowein

Foto: Philip Frowein

Foto: Philip Frowein

Fokus

Was passiert, wenn wir uns von der Idee einer linearen Zeitschreibung lösen, sie stattdessen zyklisch, elastisch oder polychron denken? Solche Fragen stellt die diesjährige Manor- Kunstpreisträgerin der Zentralschweiz. Bei einem Atelierbesuch im Vorfeld zur Ausstellung im Kunstmuseum Luzern wird klar: Claudia Kübler versteht die Zeit als Werkstoff. 

Claudia Kübler — Die Zeit aus ihren Fugen heben

Vous trouverez le texte intégral dans l’actuelle édition imprimée du Kunstbulletin et ici, en ligne, 30 jours après la date de parution. Abonnement sur www.artlog.net/account

Jusqu'à 
05.02.2023

Claudia Kübler (*1983, Zürich) lebt in Zürich
2003–2008 Gestalterischer Vorkurs und Bachelor of Arts in Illustration (Fiction), Hochschule Design & Kunst, Luzern
2010/11 Arts visuels, Haute école d’art et de design, HEAD, Genf
2009–2012 Master of Arts in Fine Arts, Hochschule Design & Kunst, Luzern
2013–2020 Mitorganisatorin der Alpineum Produzentengalerie, Luzern
2016–2019 Unterrichtsassistenz und Lehrauftrag (2019), Master Fine Arts, ZHdK
Seit 2016 Lehrtätigkeit an der F+F Schule für Kunst und Design, Zürich

Einzelausstellungen (Auswahl)
2020 ‹Blast from the Past›, Lokal-int, Biel
2018 ‹Im Loch ist es dunkel›, Kunsthalle Luzern

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2021/2019 ‹Kunststipendien der Stadt Zürich›, Helmhaus, Zürich
2021 ‹Der Grund, auf dem wir leben, fliesst!›, Beitrag für Symposium, Kunstmuseum Chur
2020 ‹Prix Mobilière› (Nomination), artgenève, Genf
2019 ‹Eile mit Weile – Zeit für Performance›, akku Kunstplattform, Emmenbrücke
2016 ‹Zeit verstreichen – Moment und Dauer in der Gegenwartskunst›, Kunstmuseum Solothurn
2014 ‹Werkbeiträge Stadt und Kanton Luzern›, Kornschütte Luzern
2013/14 ‹Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen›, Kunstmuseum Luzern

expositions/newsticker Date Type Ville Pays
Claudia Kübler 03.12.2022 - 05.02.2023 exposition Luzern
Schweiz
CH
Artiste(s)
Claudia Kübler
Auteur(s)
Gianna Rovere

Publicité