Otto Lehmann

Otto Lehmann · Ohne Titel, aus der Reihe ‹Noli me tangere›, 2016, Farbstift, 48 x 32 cm

Otto Lehmann · Ohne Titel, aus der Reihe ‹Noli me tangere›, 2016, Farbstift, 48 x 32 cm

Hinweis

Otto Lehmann

Solothurn — ‹Noli me tangere›, Rühr mich nicht an, nennt Otto Lehmann (*1943, Solothurn) seine Präsentation aktueller Farbstiftzeichnungen. Ein Titel mit Widerhaken, denn berührender könnten Zeichnungen wohl kaum sein als diese Blätter, auf denen sich der Solothurner mit seiner eigenen Verletzlichkeit und Sterblichkeit auseinandersetzt. 2015 erhielt er die Diagnose einer Haarzellen-Leukämie. Seither entstehen in drängender Folge Farbstift- und gelegentlich auch Tuschzeichnungen, mit denen er auf diesen Befund reagiert. Viele dieser Arbeiten sind gleichsam ein Versuch, das eigene Körperinnere, die eigene Krankheit zu imaginieren und zu verbildlichen. Das erinnert manchmal an Darstellungen von Körperzellen in Biologiebüchern, manchmal auch an Monster aus Horrorfilmen. Doch manche Zeichnungen überraschen auch mit zarten Strukturen und Farben, erinnern eher an blühende Gärten, scheinen durchpulst vom Saft des Lebens. Glück und Schrecken, das grosse Wunder des Lebens und das Geheimnis des Todes liegen hier dicht beieinander, nur durch eine dünne Membran voneinander getrennt. Einige ältere Zeichnungen ergänzen die Präsentation und verdeutlichen, wie wichtig die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich immer schon war. 

Jusqu'à 
03.11.2019
expositions/newsticker Datetrier par ordre croissant Type Ville Pays
Otto Lehmann: Noli me tangere 17.08.2019 - 03.11.2019 exposition Solothurn
Schweiz
CH
Auteur(s)
Alice Henkes
Artiste(s)
Otto Lehmann

Publicité