Resonating Spaces — Raumkompetenz avant la lettre

Leonor Antunes · Resonating Spaces, Installationsansicht Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2019.  Foto: Stefan Altenburger

Leonor Antunes · Resonating Spaces, Installationsansicht Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2019.  Foto: Stefan Altenburger

Susan Philipsz · Triplofusus giganteus, Grosse Pferdeschnecke, Florida; aus dem Archiv von ­SusanPhilipsz im Zusammenhang mit der Installation The Wind Rose, 2019, Courtesy Tanya Bonakdar ­Gallery, New York, und Galerie Isabella Bortolozzi, Berlin. Foto: Eoghan McTigue

Susan Philipsz · Triplofusus giganteus, Grosse Pferdeschnecke, Florida; aus dem Archiv von ­Susan
Philipsz im Zusammenhang mit der Installation The Wind Rose, 2019, Courtesy Tanya Bonakdar ­Gallery, New York, und Galerie Isabella Bortolozzi, Berlin. Foto: Eoghan McTigue

Besprechung

Mit Räumen zu arbeiten, ist eine Auseinandersetzung mit Klang, Realität, Sichtbarkeit und vielem, was Fragen aufwirft und sich der Sprache entzieht. Fünf Künstlerinnen, deren Schaffen eine «prozesshafte Qualität von Räumlichkeit» eigen ist, stellen auf Einladung von Theodora Vischer erstmals gemeinsam aus.

Resonating Spaces — Raumkompetenz avant la lettre

Vous trouverez le texte intégral dans l’actuelle édition imprimée du Kunstbulletin et ici, en ligne, 30 jours après la date de parution. Abonnement sur www.artlog.net/account

Jusqu'à 
26.01.2019
expositions/newsticker Datetrier par ordre croissant Type Ville Pays
Resonating Spaces 06.10.2019 - 26.01.2020 exposition Basel/Riehen
Schweiz
CH

Publicité