Pascal Danz / Daniel Comte — Vom Sehen und Verschwinden

Pascal Danz, crowd (flashing light), 2006, Öl auf Leinwand, 158 x 122 cm; Daniel Comte, Berns Jungbrunnen vor dem altehrwürdigen Bundeshaus/Seniorentreff/Table dance, 2013/14, Fotografie, je 40 x 60 cm, Ausstellungsansicht Haus für Kunst Uri, 2022. Foto: F. X. Brun

Pascal Danz, crowd (flashing light), 2006, Öl auf Leinwand, 158 x 122 cm; Daniel Comte, Berns Jungbrunnen vor dem altehrwürdigen Bundeshaus/Seniorentreff/Table dance, 2013/14, Fotografie, je 40 x 60 cm, Ausstellungsansicht Haus für Kunst Uri, 2022. Foto: F. X. Brun

Besprechung

Werke von Pascal Danz und Daniel Comte, ein Maler und ein Fotograf, treten im Haus für Kunst Uri in Altdorf in einen Dialog. Sie verdienen, beide für sich, hohe Beachtung. Eine vertiefte Zwiesprache ist aber abhängig von der Bereitschaft der Besucherinnen und Besucher, sich auf Vergleiche einzulassen.

Pascal Danz / Daniel Comte — Vom Sehen und Verschwinden

Vous trouverez le texte intégral dans l’actuelle édition imprimée du Kunstbulletin et ici, en ligne, 30 jours après la date de parution. Abonnement sur www.artlog.net/account

Jusqu'à 
21.08.2022

Publicité