Wenn du geredet hättest — Die Frau als Projektionsfläche

Wenn du geredet hättest, 2020, Ausstellungsansicht mit Werken von Athene Galiciadis und Hermann Haller, Atelier Hermann Haller, Zürich. Foto: Zsigmond Toth

Wenn du geredet hättest, 2020, Ausstellungsansicht mit Werken von Athene Galiciadis und Hermann Haller, Atelier Hermann Haller, Zürich. Foto: Zsigmond Toth

Besprechung

Die Ausstellung ‹Wenn du geredet hättest› zeigt fünf zeitgenössische Künstlerinnen im Dialog mit dem Werk von Hermann ­Haller. Der in den Fünfzigerjahren verstorbene Bildhauer beschäftigte sich mit ästhetisierten und idealiserten Darstellungen der Frau – dringend nötig, dass diese hinterfragt werden.

Wenn du geredet hättest — Die Frau als Projektionsfläche

Vous trouverez le texte intégral dans l’actuelle édition imprimée du Kunstbulletin et ici, en ligne, 30 jours après la date de parution. Abonnement sur www.artlog.net/account

Jusqu'à 
18.10.2020

→ ‹Wenn du geredet hättest›, Atelier Hermann Haller, bis 18.10.  ↗ www.stadt-zuerich.ch/atelierhermannhaller

Publicité