Biennale Venedig — Goldene Löwen

Preisverleihung Goldener Löwe Venedig am 23.4.2022. Foto: Andrea Avezzu

Preisverleihung Goldener Löwe Venedig am 23.4.2022. Foto: Andrea Avezzu

Simone-Leigh, Preisverleihung Goldener Löwe, Venedig am 23.4.2022. Foto: Andrea Avezzu 

Simone-Leigh, Preisverleihung Goldener Löwe, Venedig am 23.4.2022. Foto: Andrea Avezzu 

Biennale Venedig — Goldene Löwen

Venedig — Am offiziellen Eröffnungstag der Biennale Venedig wurden die Goldenen Löwen verteilt: Die Auszeichnung für den besten Länderbeitrag ging an Sonia Boyce (*1962) für ihre Ausstellung ‹Feeling Her Way› im Britischen Pavillon. Eingebettet in mosaikartige Tapeten sind dort auf mehreren Videobildschirmen vier Schwarze britische Sängerinnen zu sehen, die in einem Tonstudio improvisieren und zum ersten Mal gemeinsam acapella singen. Sie konzentrieren sich dabei auf Gefühle von Freiheit, Macht und Verletzlichkeit. Die Jury lobt die «Fülle von zum Schweigen gebrachten Geschichten», die damit zum Ausdruck kommt und Boyces Vorschlag für «eine andere Lesart der Geschichte durch den Klang». ‹Special Mentions› erhielten der Französische Pavillon mit dem Beitrag von Zineb Sedira sowie der Pavillon Ugandas mit Acaye Kerunen und Collin Sekajugo. ‹Best Artist› der internationalen Hauptausstellung ‹The Milk of Dreams› ist gemäss Jury Simone Leigh (*1967), die zugleich den amerikanischen Pavillon bestreitet. Im Arsenale gestaltet Kuratorin Cecilia Alemani mit Leigh’s gigantischer Bronzebüste einer schwarzen Frau, deren Rock einer Lehmhütte gleicht, einen eindrücklichen Ausstellungsauftakt. Die Jury verleiht den Preis denn auch für die «sorgfältig recherchierte, virtuos umgesetzte und überzeugende monumentale skulpturale Eröffnung des Arsenale». Den Silbernen Löwen für einen ‹Promising Young Aritst› erhielt der Libanese Ali Cherri, zwei ‹Special Mentions› gingen an die Inuk-Künstlerin Shuvinai Ashoona sowie an die Amerikanerin Lynn Hershman Leeson. Einige Wochen vor der Eröffnung war zudem bekannt geworden, dass Katharina Fritsch und Cecilia Vicuña, die beide im Padiglione Centrale grosse Auftritte haben, einen Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk erhalten (s. KB 5/2022, S. 109). Die Jury bestand dieses Jahr aus Adrienne Edwards (Jurypräsidentin), Engell-Speyer-Kuratorin und Chefkuratorin am Whitney Museum of American Art, Lorenzo Giusti, Direktor des GAMeC Bergamo, Julieta González, künstlerische Leiterin des Instituto Inhotim in Brasilien, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, freier Kurator, Autor und Biotechnologe, sowie Susanne Pfeffer, Direktorin des Museum MMK für Moderne Kunst.

expositions/newsticker Date Type Ville Pays
La Biennale di Venezia 2022 23.04.2022 - 27.11.2022 festival Venezia
Italien
IT

Publicité