Zum Verhältnis von Menschen und Tieren

Soya the Cow. Foto: Lenja Lehnhard

Soya the Cow. Foto: Lenja Lehnhard

Zum Verhältnis von Menschen und Tieren

Samstagern — Auf der ‹Froh Ussicht› tut sich wieder etwas! Vom 4. Juli an untersucht das Ausstellungsprojekt ‹Vee›, kuratiert von Marcel Hörler, das Verhältnis von Mensch und Tier. Und zwar anhand künstlerischer Projekte wie zum Beispiel von Benjamin Egger oder Badel / Sarbach, mit Aktionen und Performances sowie den sogenannten Hofgesprächen. Ausgangspunkt ist das Mass an Transformation, das technologische und medizinische Fortschritte verheissen, das aber auch das theoretische Denken durchzieht. Es ist ein Feld zwischen Faszination und Abschreckung, das eingebettet in den Landwirtschaftsbetrieb von Martin Blum nicht nur konkretes Anschauungsmaterial, sondern auch visionäre Vorstellungen bietet. Wie den Lebensraum miteinander teilen, wie verantwortungsvoll mit Ressourcen umgehen, welche Schwerpunkte in der Nachhaltigkeitsstrategie setzen? Bei den Hofgesprächen kommen Fachleute und Künstler*innen zusammen, diskutieren Fragen von Ethik, Agronomie und Lebensmittelproduktion, während ein Mimikry-Workshop Kinder spielerisch mit dem Thema der Nachahmung bekannt macht. 

Institutionentrier par ordre décroissant Pays Ville
Froh Ussicht Suisse Samstagern
expositions/newsticker Datetrier par ordre croissant Type Ville Pays
VEE 04.07.2020 - 03.10.2020 exposition Samstagern
Schweiz
CH
Auteur(s)
Irene Müller

Publicité