Bloc-Notes – Nos Auteur-e-s

Vous trouverez ici les articles écrits par nos auteur-e-s sur des thèmes touchant au monde de l’art. Vous pouvez chercher par mots-clés, auteur-e-s ou dates.

Titre
Stéphane Ducret — Malerei malen

Genf — Stéphane Ducret (*1970, Lausanne) befragt seit gut einem Vierteljahrhundert den Status der Malerei in der heutigen Ökonomie. Seine Ansätze fallen durch etwas Geselliges und Geniesserisches auf. Dabei schliesst er Momente des Zweifelns nicht aus, in denen man meist alleine ist.

14.04.2021
par Katharina Holderegger Rossier
Pati Hill/ Something other tan either

Zürich — Tausend poetische Meilensteine. Mit Fotokopien von alltäglichen Dingen, zeigt die amerikanische Autorin und Künstlerin Pati Hill (1921-2014)  ihren persönlichen Weg im Dialog von Ich und Welt. Verloren und wiedergefunden füllen ihre Artefakte viel leeren Raum und dokumentieren eine geord

09.04.2021
par Inés Mantel
Underpressure — Zwischenräume

In den oxyd – Kunsträumen setzen sich Esther Mathis und Riikka Tauriainen mit unserer Wahrnehmung von Raum auseinander, spielen und brechen damit. Ihre Installation ist subtil; ein Fremdkörper, der zugleich mit der umliegenden Architektur zu verschmelzen vermag.

09.04.2021
par Giulia Bernardi
artlist.net — Web-App von Kunstbulletin ist für ‹Master of Swiss Web 2021› nominiert!

Zürich — Hurra, Jubel herrscht!

25.03.2021
Hermelinde Hergenhahn — Day in Day out

Basel — Seit 15 Jahren stellt die private Kulturstiftung ‹Bartels Fondation› internationalen Kunstschaffenden Ateliers kostenlos zur Verfügung. Die Auswahl der Stipendiaten aus den Sparten Bildende Kunst, Musik und Literatur erfolgt einmal jährlich durch den Stiftungsrat.

18.03.2021
par Iris Kretzschmar
Zwischen Anspielung und Ansage — zwei Versuche, Geschichte neu zu wenden

Sète / Sérignan — Wer sich aus beruflichen Gründen derzeit in den Süden Frankreichs traut, profitiert von einigermassen leeren Stränden – und von Privat-Visiten der Kunst.

18.03.2021
par J. Emil Sennewald
Vincentime — Eine malerische vierte Edition

Gland/VD — Winzige Kunsthalle, Edition, Galerie, Atelier und Kunstwerk in einem, das ist ‹Vincentime›, 2014, auf dem Bahnhofsplatz in Gland, in der Mitte zwischen Genf und Lausanne.

18.03.2021
par Katharina Holderegger Rossier
Museum Rietberg — ZOOM – Virtuelle Entdeckungsreisen

Zürich — Wer bei Zoom an die Vergrösserung eines digitalen Bildes denkt, liegt nur halb richtig.

24.02.2021
par Sonja Gasser
Kunst-Podcasts II — Fachleute und Laien rücken aktuelles Kunstgeschehen in den Blick

International — «The point of a podcast is to keep talking», stellt einer der beiden Macher des ‹Good Point Podcast› in der ersten Folge trocken fest.

24.02.2021
par Irène Unholz
Christina Hemauer und Roman Keller — Solar Imaginaries

Online/Philadelphia — Die Klimajugend und die Pandemie haben das längst überfällige Nachdenken beschleunigt, wie wir in Zukunft auf unserem Planeten leben wollen, ohne diesen und uns selbst zu zerstören.

24.02.2021
Kunsthaus Glarus

Glarus — Noch für kurze Zeit kann für die Vergabe des Publikumspreises im Rahmen von ‹Kunstschaffen Glarus 2020› abgestimmt werden. Insgesamt 35 Künstlerinnen und Künstler mit Bezug zum Kanton Glarus dürften im dortigen Kunsthaus ihre Arbeiten in einer unjurierten Ausstellung präsentieren.

24.02.2021
par Valeska Marina Stach
Musée Visionnaire — Auf den Spuren von Harald Naegeli

Zürich — Immer wieder läuft man in der Limmatstadt den skurrilen Strichmännchen von Harald Naegeli (*1939, Zürich) über den Weg, die Ende der 1970er erstmals auftauchten.

17.02.2021
par Giulia Bernardi
MASI — Silvano Repettos ‹Unnütze Projektionen›

Lugano — Einen kleinen, mit goldenen Holzschnörkeln verzierten, leeren Bilderrahmen unter den Arm geklemmt, läuft Silvano Repetto zielgerichtet auf das MASI Logano zu – zum Ausstellungsaufbau. Der Künstler klingelt, aber keiner macht auf. Das Museum hat geschlossen.

17.02.2021
par Valeska Marina Stach
Fri Art – Thomas Kern, aus dem Wohnzimmer in die Rue de Lausanne

Freiburg (CH) — Wer bis Ende Februar durch die Freiburger Altstadt flaniert, kann Fremden ganz ohne Infektionsgefahr begegnen. Hinter den Schaufenstern von rund dreissig Geschäften in der zentral gelegenen Rue de Lausanne warten eindringliche analoge Schwarz-Weiss-Porträts.

17.02.2021
par Irène Unholz
Fondation Beyeler — Animal Crossing: New Horizons

Basel/Riehen — Neue Ideen gehen aus Formaten hervor, die offen sind für Experimentelles: So hat eine Gruppe von 16- bis 25-Jährigen am Art Lab der Fondation Beyeler, begleitet vom Kunstvermittlungsteam und mit Unterstützung durch die Game-Expertin Tonja van Rooij, kurzerhand das Ausstellungshaus

17.02.2021
par Sonja Gasser
«Nairs braucht die Kunst // Kunst benötigt Nairs // Nairs und die Kunst brauchen ihr Publikum // Wir brauchen einander» und vor allem brauchen wir: DICH!

Daher wurde die Crowdfunding-Kampagne «Be Nairs!» lanciert, um das Überleben des Künstlerhauses der Fundaziun Nairs inmitten der Engadiner Bergwelt zu sichern. 

15.02.2021
Kunst-Podcasts I — Wie Institutionen im Gespräch bleiben

International — Wer etwas über Kunst hören möchte, muss spätestens seit der Pandemie nicht mehr lange suchen. Museen und Galerien, kritische Stimmen und begeisterte Laien stellen vielfältige Podcasts zum aktuellen Kunstgeschehen ins Netz.

11.02.2021
par Irène Unholz
Kunsthaus Pasquart — #artiststakeover

Biel — Auch im Kunsthaus Pasquart in Biel wurde die ‹Cantonale Berne Jura 2020› nach vier Tagen Laufzeit temporär geschlossen... für die präsentierten 41 Kunstschaffenden bitter.

11.02.2021
par Adrian Dürrwang
Facebook — Kunst daheim

Winterthur — Bereits während des Lockdown im März 2020 hat die freie Kritikerin und Kuratorin Lucia Angela Cavegn, gebunden ans Home Office, die Facebook-Gruppe ‹Kunst daheim› lanciert.

11.02.2021
par Katharina Holderegger Rossier
Kunstmusem Bern — Meret Oppenheim Digital

Bern — Im Herbst steht im Kunstmuseum Bern ein Ausstellungshighlight an: Gezeigt wird mit ‹Meret Oppenheim ‒ Mon exposition› die erste grosse transatlantische Retrospektive der Künstlerin.

11.02.2021
par Stefanie Manthey
Björn Siegrist — There’s still nothing to see here

Zürich — Verlassene Parkplätze, menschenleere Hinterhöfe, öde Strassenzüge: Unaufgeregte Zentralperspektiven dominieren die Arbeiten des Wahlzürcher Fotografen Björn Siegrist (*1986, Zofingen).

09.02.2021
par Viviane Ehrensberger
DG-Kunstraum — Dialogisches Kunstnetzwerk

München — Weil der Termin der Wiedereröffnung ungewiss ist, führt der DG-Kunstraum sein im ersten Lockdown begonnenes Kunstnetzwerk weiter.

09.02.2021
par Roberta, De Righi
Lichtschale im Raum der Stille, Judith Albert und Gery Hofer

Bern — In der Kirche St. Peter und Paul in Bern wird die Kunst zur Lichtbringerin.

09.02.2021
par Alice Henkes
‹Cantonale Bern Jura› im virtuellen Raum

Thun — Die ‹Cantonale Bern Jura›, die gemeinsame Jahresausstellung, verspricht jeweils eine geballte Ladung Kunst – doch dieses Schaufenster fiel weg! Das Kunstmuseum Thun konnte nur 5 Tage öffnen.

04.02.2021
par Adrian Dürrwang
Das Museum an der Strippe

Berlin — Hier geht’s um Vorstellungsvermögen und Hören!

04.02.2021
par Miriam Wiesel
Corona-Memory – Partizipieren Sie an der kollektiven Erinnerung

Bern— Erster «Lockdown», gefangen in den eigenen vier Wänden... gefühlt schon am ersten Tag brach die Flut an Memes, Fotos und Clips los – mal unterhaltsam, mal eindringlich – unser Bedürfnis nach Austausch substituierend.

04.02.2021
par Adrian Dürrwang
Kunsthaus Baselland — Kunsthaus-Video-Fenster

Basel/Muttenz — Das Kunsthaus Baselland hat vor einigen Jahren begonnen, die Fassade seiner Architektur für künstlerische Projekte zu nutzen. Das Jahresaussenprojekt hat mittlerweile Tradition – aktuell ist dort eine Arbeit der Basler Künstlerin Lena Eriksson zu sehn.

04.02.2021
par Stefanie Manthey
Am Ufer des Zürichsees — Meine nackten Freundinnen

Zürich — Über vierzig Jahre, tausend Begegnungen: Da darf man schon von einer vertrauten Beziehung sprechen. Die grösste dieser Gestalten, die mir längst ans Herz gewachsen sind, hat in all diesen Jahren ein offenbares Geheimnis mit mir geteilt.

04.02.2021
par Angelika Maass
Kunsthaus Zürich — Dada hier und Dada da und Dada überall

Zürich — «Wie wird man beruehmt? Indem man Dada sagt.» So einfach, wie es Hugo Ball (1886–1927) im Eröffnungs-Manifest des ersten Dada-Abends in Zürich vom 14. Juli 1916 festhält, ist es wohl nicht. Doch Dada und die involvierten Personen haben es durchaus zu Bekanntschaft gebracht.

28.01.2021
Affspace — Norient Film Festival

Bern — Der Affspace ist ein Offspace für Architektur, in dem immer wieder auch die Berührungspunkte zur bildenden Kunst abgetastet werden.

28.01.2021
Plus...

Publicité