AUSSCHREIBUNG Dezember 2021 TEILNAHME NATIONALE UND REGIONALE KUNSTSCHAFFENDE «KUNSTHAUS KLOSTERS»

AUSSCHREIBUNG Dezember 2021 TEILNAHME NATIONALE UND REGIONALE KUNSTSCHAFFENDE «KUNSTHAUS KLOSTERS»

da 03.12.2021 a 28.02.2022
Advert
Scholarships, workshops, competitions
City 
Klosters-Platz, Schweiz

HINTERGRUND 
Im Rahmen des Jubiläums «800 Jahre Klosters – Walserstolz und Weltgeschichten» entsteht im ehemaligen Schulhausgebäude Klosters-Platz das temporäre KUNSTHAUS KLOSTERS. So startet mit der Jubiläumsfeier am 28. Mai in eigens hergerichteten ehemaligen Schulräumen eine Ausstellung, welche eine Plattform bietet für einheimische, nationale sowie internationale, inhaltlich, formell oder persönlich mit Klosters verbundene Kunstschaffenden aus der Gegenwart und der Vergangenheit. Eine feierliche Eröffnung mit Happening und Verpflegung findet statt und bildet den Auftakt für sechs Monate KUNSTHAUS KLOSTERS, während dessen Laufzeit sich Teile der Ausstellung im ständigen Wandel befinden. 

Mit der Vernissage beginnt ein weiterer Teil des Projektes, welcher in drei Phasen von je sieben Wochen gegliedert ist. In diesen bezieht jeweils eine Künstler:innengruppe die ehemalige Hauswartswohnung und wird im KUNSTHAUS KLOSTERS als Artist in Residence tätig. Ihr Auftrag ist es, mit den bestehenden Räumen, Materialien, der Geschichte von Klosters und der Walser-Kultur aber auch mit den bereits ausgestellten Kunstwerken (oder sogar den ausstellenden Kunstschaffenden selbst!) in den Dialog zu treten und ihre Vision von Klosters in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in den noch freien Räumen zu manifestieren. 

So füllt sich nach und nach das KUNSTHAUS KLOSTERS, bleibt während der sechs Monate Projektlaufzeit in ständiger Bewegung und überrascht immer wieder neu. Finissagen, Workshops, Performances oder Happenings können Teil dieser Bewegung sein. Eine fotografische Dokumentation hält den stetigen Wandel im KUNSTHAUS KLOSTERS in Broschüren fest und wird zum Schluss in einem Ausstellungskatalog gebündelt publiziert. 

AKQUISE 
Eine fünfköpfige Jury – bestehend aus der Steuergruppe, der Projektleitung und einer geladenen Gastjurorin – wählt aus den eingesendeten Portfolios Künstler:innen aus, welche inhaltliche und formelle Werke zum Kontext beisteuern und ausstellen wollen. Das Projektthema kann breit gefasst sein, sollte aber einen klaren Bezug zu mindestens einem der folgenden Punkte haben: Bezug zum Ort und der Bevölkerung von Klosters, zur Walser-Kultur oder zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen in Bergregionen. 

AUSSCHREIBUNG 
Möchten Sie mit Ihrem bildnerischen, installativen, multimedialen oder digitalen Werk Teil des KUNSTHAUS KLOSTERS werden? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 28. Feb. 2022 unter Angabe möglicher Kunstwerke oder Werkgruppen. 

TEILNAHME
Für die Anmeldung und Einteilung bitten wir Sie, ein Portfolio, ein Kurz-CV sowie zu jedem eingereichten Werk einen Werkbeschrieb mit Bildmaterial anzufügen. Die Eingabe kann online oder per Post gemacht werden. Bitte beachten Sie die verbindlichen Termine und die im Begleitbrief erwähnten Bedingungen. Für die Teilnahme an der Gruppenausstellung wird eine Spesenentschädigung entrichtet. 

Kontakt: Kulturagentur Enzyan 
Dana Pedemonte & Konrad Gruber 
Fop 1a, 7493 Schmitten 
info@enzyan.ch

DATEN UND FAKTEN 
Ausstellungsort: Ehemaliges Primarschulhaus Klosters-Platz 
Ausstellungsdaten: 28. Mai bis 30. Nov. 2022, Eröffnung: 28. Mai 2022 ab 14.00 Uhr 
Bewerbungsfrist: 28. Feb. 2022, Entscheid über Teilnahme: 15. März 2022
Einlieferung ausgewählten Werke an den Ausstellungsort: 6. / 7. Mai 2022 von 14.00–16.00 Uhr (oder nach Absprache)
Aufbau: 12.–15. Mai 2022 sowie 19.–22. Mai 2022 
Abbau und Abholung: 01. / 02. Dez. 2022 14.00–16.00 Uhr 
Jury: Sylva Denzler, Annalies Walter, Marietta Kobald-Walli, Christof Hegi, (Konrad Gruber, Dana Pedemonte) www.kunsthausklosters.ch

BEDINGUNGEN 
Die Räumlichkeiten werden während der Ausstellungszeit verschieden genutzt und die Ausstellungssituationen durch das Werken der Artist in Residence-Künstler:innen ergänzt. Die Kunstschaffenden sind aufgefordert, diese Nutzungen in ihrem Ausstellungskonzept zu berücksichtigen oder miteinzubeziehen. 

Die Steuergruppe sowie die Projektleitung können kein Ausstellerrisiko übernehmen, insbesondere keine Haftung für das Abhandenkommen oder die Beschädigung von Kunstobjekten oder bei Verletzung von Personen durch Dritte. Für das Organisieren von Übernachtungen vor Ort sind Mitwirkende selbstverantwortlich. 

Das KUNSTHAUS KLOSTERS ist eine nicht gewinnorientierte Zwischennutzung, grundsätzlich aber an nachhaltigen Kunstverkäufen interessiert. Im Falle eines Verkaufes durch eine:n Künstler:in während der Ausstellungzeit gehen 20% an die Organisation des Betriebes vom KUNSTHAUS KLOSTERS.

Werbung