AMALIA PICA: Zurich Art Prize 2020

Amalia Pica, Rearranging the conference table (production still), 2020. Courtesy die Künstlerin,König Galerie, Berlin, und Herald St,London. Foto: Rafael Ortega Ayala

Amalia Pica, Rearranging the conference table (production still), 2020. Courtesy die Künstlerin,
König Galerie, Berlin, und Herald St,
London. Foto: Rafael Ortega Ayala

AMALIA PICA: Zurich Art Prize 2020

Round table (and other forms)

Event type 
Ausstellung
Date 
da 29.10.2020 a 17.01.2021
Information 

Amalia Pica (*1978) ist die Gewinnerin des Zurich Art Prize 2020. Das multimediale Werk der argentinisch-britischen Künstlerin zeichnet sich durch eine präzise Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen und durch eine spielerisch-minimalistische Formensprache aus. In ihrer Ausstellung greift Pica auf die Ikonografie der Bürowelt zurück und präsentiert eine neu produzierte sowie eine frühere Arbeit.

Address 
Selnaustrasse 25
8001 Zürich
Svizzera
AddToAny buttons 

Video

Unter dem Titel Round table (and other forms) greift die britisch-argentinische Künstlerin Amalia Pica in ihrer Ausstellung auf die Ikonografie der Bürowelt zurück. Entstanden ist eine anregende Schau, in der geistreich über Form und Funktion von Büroutensilien – Konferenztische, Papierbögen im Format A4, Zeigetaschen und Bürostempel – sowie über deren Ordnungsmacht im Hinblick auf unser soziales Gefüge nachgedacht wird. Picas (Gedanken-) Experiment findet nicht zuletzt in Zeiten von Corona Widerhall, die auch unseren Büroalltag tiefgreifend verändert haben.

Werbung