Videocity Winterthur — Essen und Einsamkeit

Judith Albert, Limone, Videostill, 2010

Judith Albert, Limone, Videostill, 2010

Videocity Winterthur — Essen und Einsamkeit

Peter Aerschmann, Judith Albert, Mia Bailey, Franziska Bieri, Paul Heintz, Harald Hund und Paul Horn, Bernadette Huber, Theres Liechti, Natacha Nisic, Elodie Pong und Martina Wolf

Event type 
Ausstellung
Date 
da 10.11.2021 a 19.01.2022
Address 
tischundmeer
Lagerplatz 11
8400 Winterthur
Svizzera
Information 

Videocity visits: Winterthur zeigt 12 Werke von 11 Kunstschaffenden in zwei Zyklen, die sich rund um die beiden Themen Essen und Einsamkeit drehen. Als Kooperationspartner hat tischundmeer zusammen mit Theres Liechti (Projektmanagerin) und Michelle Sacher (Assistenz videocity) die Videos ausgewählt, je eine Auswahl aus den beiden Zyklen „Loneliness“ und „Food“. 

"Loneliness"-Zyklus: Die Videoarbeiten des Loneliness“-Zyklus zeigen unterschiedliche Fälle von Einzelgängertum. Einsamkeit kann zur Verwirrung, in Insolation, in absurde oder gar lebensbedrohliche Situationen führen. Die Einzelgänger befremden und zugleich repräsentieren sie in treffender Weise die Änderung in unser aller Leben durch die Krise.

"Food"-Zyklus: Die Videos des Food“-Zyklus setzen sich mit dem derzeit viel diskutierten Thema Nahrung auseinander. „Essen“ scheidet nicht Generationen, sondern Lebensanschauungen. Die Ess-Darstellungen sind Zeugnisse vom heutigen Leben und seiner Vergänglichkeit und zeigen diverse akute gesellschaftspolitische Fragen auf. 

Die Auseinandersetzung mit dem Alltag, der sich so drastisch verändert hat, wird durch videocity visits: Winterthur ersichtlich: Es entsteht ein Zusammen von Betrachtenden, Standort und Gezeigten aber auch unter den Passanten, die stehen bleiben und sich so gegenseitig auf das Kunstprojekt aufmerksam machen. Zusammen alleine könnte das Motto lauten. Die Kunstschaffenden aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Frankreich werfen mit ihren Werken Fragen zur Verbindung von Essverhalten und Einsamkeit und deren Wandel in aktuellen Zeiten sowie auch weitere gesellschaftspolitische Fragen auf.  

 

Künstler*innen:  

Peter Aerschmann, Judith Albert, Mia Bailey, Franziska Bieri, Paul Heintz, Harald Hund und Paul Horn, Bernadette Huber, Theres Liechti, Natacha Nisic, Elodie Pong und Martina Wolf.

Ort und Zeit: 

Die Werke sind mittels Rückprojektion am Fenster des Ausstellungsraumes tischundmeer zu sehen, am Lagerplatz, auf dem neubelebten und vielfältigen ehemaligen Sulzerareal Winterthur Stadt. tischundmeer ist Ausstellungsraum und Atelier von Pia Hutter und Roger Rimmele. Die Videos laufen täglich und sind frei zugänglich. Am schönsten sind sie in der Dunkelheit. 

Öffentliche Veranstaltung von tischundmeer: 

"Blauer Nachmittag", Samstag 4.12.2021, 12.00 bis 18.00 Uhr

Instituzione 
Instituzione 
AddToAny buttons 

Werbung