Memory — Erinnern und Vergessen in ungewöhnlichen Zeiten

Memory, Ausstellungsansicht mit Werken von Michael Meier & Christoph Franz (vorne) und Sebastian Utzni (hinten), Kunstmuseum Olten, 2021. Foto: Kaspar Ruoff

Memory, Ausstellungsansicht mit Werken von Michael Meier & Christoph Franz (vorne) und Sebastian Utzni (hinten), Kunstmuseum Olten, 2021. Foto: Kaspar Ruoff

Memory, Ausstellungsansicht mit Werken von Franziska Furter (Objekt), Cécile Hummel (links) und Marc-Antoine Fehr (rechts), Kunst­museum Olten, 2021. Foto: Kaspar Ruoff

Memory, Ausstellungsansicht mit Werken von Franziska Furter (Objekt), Cécile Hummel (links) und Marc-Antoine Fehr (rechts), Kunst­museum Olten, 2021. Foto: Kaspar Ruoff

Besprechung

Im Kunstmuseum Olten gewinnt die Ausstellung ‹Memory› – ­ursprünglich von den Planungen um einen neuen Standort inspiriert – eine besondere Aktualität. Sie schafft es mit einer ­geschickten Kombination von Leihgaben und der Sammlung, das Thema in seiner ganzen Breite aufzufächern.

Memory — Erinnern und Vergessen in ungewöhnlichen Zeiten

You can find the complete text in the current print issue or 30 days after publication date here online. Subscription at www.artlog.net/account

Until 
18.04.2021

Werbung