Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten

Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten

Type 
Museo
Address 
Stadthausstr. 6
8400 Winterthur
Svizzera
Telefono
Public: 
+41 52 267 5172
E-Mail 
Opening Hours 

Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten

Di-So 10-17 h
Do 10-20 h

Institution museum pass description 
Free access with Swiss Museum Pass and Raiffeisen Card
Informations 

Das Kunst Museum Winterthur / Reinhart am Stadtgarten, vormals Museum Oskar Reinhart, war historisch das Gebäude der Stiftung Oskar Reinhart. Eröffnet 1951, stellte es damals das erste private Museum der Schweiz dar. Der Sammler und Mäzen Oskar Reinhart (1885–1965), einer der Söhne Theodor Reinharts, Mitbegründer des Kunstvereins, baute zeitlebens eine umfangreiche Kunstsammlung auf. Mit der Wiederentdeckung der deutschen Kunst nach der Jahrhundertwende begann Oskar Reinhart damit, neben Schweizer auch deutsche und österreichische Kunst gezielt zu erwerben. Die umfassenden und einzigartigen Werkgruppen insbesondere der Frühromantik und des Realismus sind permanent ausgestellt. Ebenfalls zu erleben sind niederländische Meister des Goldenen Zeitalters aus der Stiftung Jakob Briner und eine Auswahl aus einem umfangreichen Konvolut an Porträtminiaturen aus den Sammlungen Briner und Kern, die in wechselnden Ausstellungen präsentiert werden. Oskar Reinharts Villa mit der Kollektion von Altmeistern sowie französischer Impressionisten befindet sich heute im Besitz der Eidgenossenschaft als Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz».

AddToAny buttons 
Exhibitions/Newsticker Data Tipo Località Paese
Expressionismus Schweiz da 10.07.2021 a 16.01.2022 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Bethan Huws – Works on Paper / Word Vitrines da 17.04.2021 a 05.09.2021 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Ensor — Picasso da 13.03.2021 a 20.06.2021 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Etikette und Maskerade — Miniaturbildnisse des Barock da 13.03.2021 a 16.01.2022 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Modernité – Renoir, Bonnard, Vallotton da 03.10.2020 a 20.02.2021 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Adriaen van Ostade: The Simple Life da 30.05.2020 a 08.11.2020 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Porträtminiaturen des Biedermeier da 12.05.2020 a 31.01.2021 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Carl Spitzweg da 12.05.2020 a 06.09.2020 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Souvenir Suisse da 21.09.2019 a 02.02.2020 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Daumier – Pettibon da 02.03.2019 a 04.08.2019 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Rich Kids da 02.03.2019 a 05.01.2020 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Dutch Mountains da 07.07.2018 a 20.01.2019 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Women da 24.02.2018 a 17.06.2018 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Rembrandt operiert da 24.02.2018 a 26.08.2018 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Neu. Sachlich. Schweiz da 02.09.2017 a 14.01.2018 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Das 19. Jahrhundert - Blütezeit der Miniaturmalerei da 14.07.2017 a 28.02.2018 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Calder to Kelly da 21.05.2017 a 13.08.2017 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Francisco de Goya da 31.03.2017 a 30.07.2017 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Alt und neu da 25.02.2017 a 30.06.2017 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Sammlung neu präsentiert da 24.02.2017 a 31.12.2017 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Welkom - Niederländische Meister der Stiftung J. Briner da 28.10.2016 a 31.12.2016 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Neu und alt - Die Sammlung neu präsentiert da 10.09.2016 a 25.02.2017 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Sigismund Righini. Im Bann der Farbe da 02.07.2016 a 06.11.2016 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Sigismund Righini da 02.07.2016 a 04.12.2016 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Miniaturmalerei aus der französischen Schweiz da 02.03.2016 a 09.09.2016 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Hodler, Anker, Giacometti (Slg. Ch. Blocher) da 11.10.2015 a 31.01.2016 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Schweizer Zeichnungen von Liotard bis Noureldin da 10.05.2015 a 06.09.2015 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Barthélemy Menn da 07.03.2015 a 30.08.2015 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Meisterwerke holländischer Malerei da 29.11.2014 a 05.04.2015 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Max Liebermann da 04.07.2014 a 19.10.2014 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Das Münzkabinett zu Gast da 11.01.2014 a 01.06.2014 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Home Grown - Winterthurer Malerei durch die Jahrhunderte da 10.01.2014 a 01.06.2014 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Anton Graff da 22.06.2013 a 29.09.2013 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Druckgraphik der Belle Epoque da 17.11.2012 a 10.02.2013 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Albert Anker da 20.11.2010 a 06.03.2011 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Von Anker bis Hodler... da 22.06.2007 a 31.12.2007 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Spitze Verführung da 11.11.2006 a 31.12.2006 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Edouard Manet: Nana da 05.05.2006 a 28.01.2007 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Francisco de Goya da 23.03.2005 a 17.11.2005 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Albert Schnyder da 27.10.2004 a 30.01.2005 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Honoré Daumier und die Antike da 30.03.2004 a 17.10.2004 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Facetten der Romantik da 24.05.2002 a 25.08.2002 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Henri de Toulouse-Lautrec da 30.11.1999 a 04.06.2000 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Oskar Reinhart - seine Sammlung vereint da 01.01.1990 a 27.09.1998 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Show more
Management
Konrad Bitterli Curator

Video

"Müssen Frauen nackt sein, um ins Museum zu kommen?" fragten die Guerilla Girls 1989. Das Kunst Museum Winterthur schliesst sich der Frage an.
Während in Politik und Gesellschaft heiss über männlichen Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe diskutiert wird, scheint es auch für die Kunst höchste Zeit, ihre Geschlechterrollen zu überdenken. Das Kunst Museum Winterthur durchleuchtet die eigene Sammlung kritisch auf männliche Projektionen des Weiblichen und stellt diese gekonnt mit zeitgenössischen Künstlerinnenpositionen in Frage.
Die Entdeckung der alpinen Bergwelt aus der niederländischen Bildtradition heraus steht erstmals im Zentrum einer umfangreichen Ausstellung. 
Der Amsterdamer Jan Hackaert und der Zürcher Conrad Meyer waren die ersten Künstler, die im 17. Jahrhundert begannen, systematisch die Schweizer Berge zu malen. Diese Künstlerfreundschaft ist Ausgangspunkt einer faszinierenden Ausstellung. Die Besucher*innen erwartet ein eindrückliches Panorama der Gebirgsmalerei, die von Pieter Bruegel d.Ä. über Felix Meyer, Caspar Wolf bis zu Alexandre Calame reicht und druckgraphische Werke, topographische Zeichnungen und imposante Ölgemälde umfasst.
Ein Dialog von satirischer Schärfe und düsterer Poesie. Zwei grosse Zeichner und Gesellschaftskommentatoren.
Erstmals werden zwei der kritischsten Zeichner des 19. Jahrhunderts und der Gegenwart gemeinsam in einer Ausstellung gezeigt. Pressezensur und Fake News, Napoléon III. und Donald Trump, Paris und Los Angeles: Daumier und Pettibon agieren in verschiedenen Welten als Spiegel der Zeit und ihrer Gesellschaft.            
Die Meisterblätter der Stiftung Familie Fehlmann werden erstmals öffentlich ausgestellt. Eine einzigartige Druckgrafik Sammlung.
 
Die Schau gibt, zusammen mit Gemälden und Zeichnungen aus den reichen Beständen des Kunst Museums Winterthur, einen umfassenden Einblick in die Schweizer Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts. Zu sehen sind Bilder der Schweiz, die sowohl im In- wie im Ausland immer noch nachwirken.

«Der arme Poet» gehört zu den bedeutendsten Ikonen der deutschen Malerei und ist nun erstmals in Winterthur in einer grossen Überblicksschau zu Carl Spitzweg zu sehen. Zusammen mit «Der Bücherwurm», «Der Kaktusfreund» und weiteren Meisterwerken bildet er den Höhepunkt der ersten Ausstellung zum Meister des Biedermeier in der Schweiz seit beinahe 20 Jahren.

Die Ausstellung zeichnet anhand ausgesuchter Meisterwerke die Hauptlinien der Sammlungstätigkeit von Richard Bühler nach.

Bühlers Sammeln war geprägt von einem Verständnis für eine moderne, aus der Farbe heraus entwickelte Malerei, deren Ziel nicht primär die Wiedergabe der Wirklichkeit war. Das Bild wurde vielmehr als autonome Schöpfung neu bestimmt. 1935 wurde sein Lebenswerk in Luzern versteigert und ist nun im Kunst Museum Winterthur zu bewundern.

Pablo Picasso trifft auf James Ensor und eine zweite Ausstellung zeigt Miniaturbildnisse des Barocks.

Unter dem Leitmotiv der Maskerade stehen sich die beiden wegweisenden Künstler und Meister der Moderne gegenüber: James Ensor und Pablo Picasso. Eine konzise Auswahl von Miniaturbildnissen lässt uns in einer Parallelausstellung in die Zeit des Hochbarocks eintauchen. Ein wunderbare museale Präsentation, die Kleines grossartig inszeniert.

Das eigene Innere zu befragen und subjektive Gefühlswelten auszudrücken, das war das Ziel der Expressionisten.

Mit über 120 Werken von mehr als 40 Künstler*innen präsentiert das Kunst Museum Winterthur eine grosse Überblicksschau zum Expressionismus in der Schweiz. Die Ausstellung mit Kunstwerken aller vier Landesteile ermöglicht es, die bahnbrechende Strömung des 20. Jahrhunderts umfassend zu erleben und bisher wenig beachtete Künstler*innen neu zu entdecken.

Werbung