Giacomo Santiago Rogado

Bindung Öl auf Papier, 61x46 cm, 2007

Bindung Öl auf Papier, 61x46 cm, 2007

Geheimnis Öl auf Leinwand, 150x105 cm, 2007

Geheimnis Öl auf Leinwand, 150x105 cm, 2007

Artikel

Giacomo Santiago Rogado

Eidgenössischer Preis für Kunst

1979: Geboren in Luzern
Lebt und arbeitet in Luzern
2001-2005: Studiengang Bildende Kunst, Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern (HGKL)

Bei Giacomo Santiago Rogados Arbeiten lässt sich eine Linie zwischen Beobachten und Sich- Erinnern ziehen. So tauchen immer wieder diese Zeichnungen und Situationen in Bildern auf, die an vergangene Zeiten erinnern, wo doch eigentlich nur die bunten, dick aufgetragenen Farben vom Hier und Jetzt sprechen. Genauso wichtig wie die inhaltliche Komponente erweist sich die künstlerische Formulierung: Ob das Malerische oder das Zeichnerische mehr gewichtet wird, ist kaum auszumachen - vielmehr halten sich die beiden die Waage. Denn Gegenstand und Abstraktion stehen sich im Werk von Rogado nicht feindlich gegenüber, sondern verbinden sich symbiotisch. Insofern beschreibt jedes Bild einen Kreis, der sich selber schliesst. MARINA LEUENBERGER UND ANGELIKA RITTER

EINZELAUSSTELLUNGEN
2006: «Schlaf», Galerie Mark Müller, Zürich [Kat.]


GRUPPENAUSSTELLUNGEN

2005: «Bildlich», OP-Nord, Stuttgart; «Present Perfect», Diplomausstellung Bildende Kunst, Galerie der HGKL [Kat.]
2006: «Contemporary Art Fair Mulhouse006», Mülhausen [Kat.]; «Swiss Art Awards», Messezentrum Basel; «Memory Lines and Washing Lines», Galerie Mark Müller, Zürich

Werbung