Binding Sélection d'Artistes

Binding Sélection d'Artistes

Binding Sélection d’Artistes ist ein Förderprogramm für Kunstausstellungen in wichtigen Museen und Ausstellungshäusern der Schweiz. Im Zentrum der monographischen Ausstellungen stehen zeitgenössische Kunstschaffende, die in der Schweiz beheimatet sind oder hier ihren Arbeitsschwerpunkt haben. Die Binding Sélection d’Artistes ist als mid-career-Projekt auf über vierzigjährige Künstlerinnen und Künstler ausgerichtet, die im Vergleich zu jüngeren Kunstschaffenden einen eingeschränkten Zugang zu Fördermitteln haben.

Getragen wird das Programm von der Sophie und Karl Binding Stiftung in Basel. Die gemeinnützige Förderstiftung unterstützt in der ganzen Schweiz Projekte in den Bereichen Umwelt, Soziales, Bildung und Kultur. Die Stiftung entwickelte das Förderprogramm und finanziert es seit 2004. Im Rahmen der Binding Séléction d’Artistes wurden jene Ausstellungen mit namhaften Beiträgen unterstützt, die nachfolgend aufgelistet sind.

Bei den Ausstellungen handelt es sich um Retrospektiven oder Überblicksausstellungen. Begleitende Kataloge geben einen vertieften Überblick über das Werk der Künstlerin oder des Künstlers. Die Stiftung entscheidet auf Grund von Vorschlägen der Museen. Eine Direktbewerbung von Kunstschaffenden bei der Sophie und Karl Binding Stiftung ist nicht möglich.

Leitung: Alain Schorderet

 

Ausstellungen

 

Ausstellungskataloge

Film "Künstlerworte / Künstlerportraits"

Interviews 5+1 Fragen

Attachments 

Werbung