Digitale Kunst / Julia Weist & Nestor Siré - In-person file sharing / El intercambio de archivos mano a mano

Julia Weist und Nestor Siré · !!!Seccion A R T E, 2018 

Julia Weist und Nestor Siré · !!!Seccion A R T E, 2018 

Digitale Kunst / Julia Weist & Nestor Siré - In-person file sharing / El intercambio de archivos mano a mano

Digital Art

In Europa nehmen wir es als gegeben an, ständig online sein zu können und Zugang zu allen möglichen Informationen und Dateien zu haben. Doch wie verhält sich dies in einem Land wie Kuba, wo sowohl eine schwache Infrastruktur wie auch ausgeprägte staatliche Kontrolle den Zugang zum Internet zur Mangelware machen? Die Menschen schaffen sich Alternativen. Einerseits haben findige Köpfe mithilfe umgebauter Router eine Reihe von «Street Networks» aufgebaut, auf denen in Havanna und anderen Städten Tausende Computer als eine Art Intranet verbunden sind. Beliebt sind sie für Online-Spiele, Chats und mehr. Andererseits machen wöchentlich die Terabyte-Festplatten von «El Paquete Semanal» die Runde, ein System, das sich aus einer Art Underground-Bibliotheks- und -Videothekssystem entwickelte. Sowohl die «Street Networks» wie auch «El Paquete» verzichten auf offensichtlich regierungskritische und pornografische Inhalte, um ihre Existenz nicht zu gefährden, sind aber als alternative Informationssysteme immens wichtig geworden. «El Paquete» enthält wöchtenlich ein Terabyte frischer Dateien von Telenovelas über internatio­nalen Sport bis zu amerikanischen Zeitungen - und dient auch der Verbreitung einheimischer Musik und Kunst. Der kubanische Künstler Nestor Siré hat bereits Kunstwettbewerbe im Paquete ausgeschrieben (die Reichweite ist grösser als die jedes staatlichen Mediums) und kuratiert seit einigen Jahren einmal monatlich ‹!!!Seccion A R T E›, einen 5 GB grossen Ordner im Paquete, der sich zeitgenössischer Kunst widmet und eine Art Offspace, Inspirations- und Materialsammlung, News und Kunstkalender in einem ist. Nachdem ihn die New Yorker Künstlerin Julia Weist kontaktiert hatte und die beiden grosse Gemeinsamkeiten im künstlerischen Interesse an informellen Informationssystemen fanden, entwickelten sie eine Reihe von Projekten rund um «El Paquete». So sammelten sie den Inhalt der normalerweise wegen des Festplattenmangels sofort wieder überschriebenen Pakete eines ganzen Jahres und stellten ihn in New York aus. Oder sie überzeugten den Hollywoodstar Mark Ruffalo zum Netzsurfen vor der Kamera für das Publikum des Paquete. Die neuste Zusammenarbeit von Siré und Weist ist eine gemeinsam kuratierte, zweisprachige ‹!!!Seccion A R T E›, die als Download auf der Netzkunstplattform Rhizome auch dem Publikum ausserhalb Kubas zugänglich ist.

Datierung 
2018
Curator's Choice
Curator's choice April 2018

Werbung