Farbzeichen auf Beton

Roman Candio, Farbzeichen auf Beton, Kantonsschule Hardwald, Olten

Roman Candio, Farbzeichen auf Beton, Kantonsschule Hardwald, Olten

Farbzeichen auf Beton

Public Art

Für die 1973 in brutalistischer Architektur erstellte Kantonsschule Hardwald wurden gleich mehrere Aufträge für Kunst am Bau-Werke an Solothurner Künstlerinnen und Künstler vergeben. Ein besonderes Highlight ist zweifellos Roman Candios «Farbzeichen auf Beton», eine aus fünf Elementen bestehende Wandmalerei, die 1975 direkt auf die Sichtbetonwände im Innern des Gebäudes appliziert wurde und auf mehrere Stockwerke verteilt ist. 

 

Der in Fulenbach SO aufgewachsene Roman Candio realisierte seit Mitte der 1960er-Jahre eine Vielzahl an prägenden Arbeiten im öffentlichen Raum, die ihm Bekanntheit und Anerkennung in weiten Teilen der Schweiz sicherten; dazu zählen farbige Fenster, Wand- und Deckenmalereien, Bildteppiche und Wandreliefs für Kirchen, Spitäler, Verwaltungsgebäude und Schulen. 1991 erhielt er für sein malerisches Schaffen und für seine Arbeiten im Bereich der Kunst am Bau den Kunstpreis des Kantons Solothurn.

 

Candios Werke sind hauptsächlich durch das Zusammenspiel von Farbe und Form bestimmt. Der junge Künstler hatte sich nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule Luzern in der Kunstakademie Düsseldorf ausbilden lassen und war auch mehrmals für Ferdinand Gehrs grosse Projekte als Assistent tätig gewesen, was ihm wichtige Impulse für die späteren grossformatigen Werke im öffentlichen Raum gab.

 

Seit den 1970er-Jahren orientiert sich Candio an der Collagentechnik der amerikanischen Pop Art und nutzt für seine Bildfindung Vorlagen aus dem öffentlichen Bilderfundus, was auch in den wandfüllenden Arbeiten für die Kantonsschule gut erkennbar ist. Die Malereien mit ihren abstrahierten Formen, die sich mit kühnen Farbkombinationen aus Gelb, Rot, Lila, Grün, Blau oder Rosa und einer geometrischen, schwarzweissen Musterung auszeichnen, verweisen auf Candios intensive Beschäftigung mit der Farbe und die fruchtbare Wechselwirkung von Collage und Malerei. Die direkt auf den Beton applizierte Malerei rhythmisiert die Wände und verleiht der strengen Architektur eine spielerische Leichtigkeit. In der Wahl von Farbe und Form zeigt sich auch das Gespür des Künstlers für räumliche Gegebenheiten.

Technik 
Wandmalerei (Acryl auf Beton) - 5-teilige Arbeit
Datierung 
1975
Objektmasse 
240-270 x 360-756
Material 

Acryl

Standort 
Kantonsschule Hardwald, Mensa & 1.-4. Stock
Hardfeldstrasse 53
4600 Olten
Schweiz

Die Broschüre "Kunst in Olten - 5 Spaziergänge zu 83 Werken in der Stadt" kann beim Kunstmuseum Olten, Olten Tourismus und im Stadthaus gratis bezogen werden. Sie wurde dank eines anonymen Spenders realisiert. 

Künstler/innen
Roman Candio

Werbung