Google Maps as a Sculpture (2017)

Google Maps as a Sculpture (2017), Jan Robert Leegte

Google Maps as a Sculpture (2017), Jan Robert Leegte

Google Maps as a Sculpture (2017)

Digital Art

Werke, die die reale und die virtuelle Welt verknüpfen, sind nichts Ungewöhnliches. Aber wenigen gelingt ein nahezu nahtloser Übergang. Jan Robert Leegtes Google Maps as a Sculpture ist eines dieser Werke. Technisch ist es ein glatter Würfel, dessen Oberfläche ein hochauflösendes Bild einer chinesischen Berbauregion aus Google Earth zeigt. Auf der Erlebnisebene erscheint dieser Block jedoch als virtuelles Element, das zwischen den Welten verloren ist. Das Objekt wirkt seltsam fehl am Platz, wie ein mit Photoshop bearbeiteter Ausschnitt, der physisch in eine Gallerie verfrachtet wurde. Obwohl der Titel Bezug auf Youtube as a Sculpture von Constant Dullaart nimmt, eine schreinartige Installation des Ladesymbols von Youtube, unterscheidet sich Leegtes Google Maps as a Sculpture in seiner Haptik und in seinem Fokus. Jan Robert Leegtes Werk stellt auf spielerische Weise die Materialität von digitalen Objekten und Strukturen heraus und erinnert uns an die entscheidende Rolle, die ihnen zukommt, wenn es um unsere Erfahrung geht. Der Künstler spielt gern mit der Erwartungshaltung der Zuschauer, indem er mit Trompe-l’oeuil-Effekten arbeitet. In Google Earth as a Sculpture geht Leegte jedoch einen Schritt weiter und stellt die Wirklichkeit des Google-Blicks auf unsere Erde infrage. 

Datierung 
2017
Künstler/innen
Jan Robert Leegte
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
net based award 2018 - Preisverleihung 26.05.2018 Event Basel/Münchenstein
Schweiz
CH

Werbung