Kupferrelief

Kupferrelief

Kupferrelief

Kupferrelief

Public Art

Für die Expo 1964 in Lausanne schuf der damals in Zürich lebende ungarische Künstler drei grosse Reliefs. Es war die Zeit seines Durchbruchs als international anerkannter Künstler. Da Grenchen die Landesausstellung finanziell unterstützt hatte, konnte die Stadt im Rahmen der Gemeinderatskompetenz Expo-Kunst erwerben. Die «Kemenywand» erinnert an einen riesigen urbanen Gestaltungsplan. 

Ein weiterer Teil des Werks ist in New York zu finden.

 

Technik 
Kupferrelief
Datierung 
1964
Material 

Kupfer

Standort 
Schulhaus Halden, Südeingang
Allerheiligenstrasse 32
2540 Grenchen
Schweiz
Künstler/innen
Zoltan Kemeny

Werbung