Kapelle Clairmont

Kapelle Clairmont

Musik Performance «Art ist Tat»

Ereignistyp 
Event
Datum 
03.09.2020
Information 

Musik Performance «Art ist Tat» 

Beat Feller und Dieter Seibt aus Bern sind das Künstler-Duo der «Kapelle Clairmont». Gegründet wurde sie im Jahr 1999, als Hausband im gleichnamigen  Atelierhaus «Villa Clairmont» in Bern. 

Die Musikperformer Feller und Seibt sind beide auch als visuelle Künstler bekannt. In dieser Formation entwickeln sie nun seit mehr als zwanzig Jahren ihre eigene musikalische Sprache mit Elementen aus Jazz, Dada und Elektronik sowie in Einbezug von experimentellen Geräuschen jeder Art, an der Schnittstelle von Kunst und Musik.

Der Klangraum, den sie bei ihren Konzerten aufbauen, erscheint wie ein abstraktes Gebilde, das dazu einlädt, einen fiktiven Raum zu betreten, darin herumzuspazieren und die Installation der Töne zu betrachten.

Das Klangrepertoire des Duos bestand bisher aus analogen Klängen und wird in der Performance «Art ist Tat» im Satellit, erstmals durch eine digitale Ebene bereichert. Gesammelte Kunstbeschreibungen und Zitate, die in viele Sprachen übersetzt wurden, trägt eine Computerstimme in Form eines Kunststatement-Raps vor. Durch den Standort des Satellits, der sich direkt am Guisanplatz-Kreisel befindet, kommt eine weitere laute Klangebene dazu. Wie die «Kapelle Clairmont» es schafft, die Motorenkulisse in ihr Konzert mit einzubinden, werden die Zuschauerinnen und Zuschauer an der Performance selbst erfahren.

Peter Kraut, Sozialwissenschafter, Musikvermittler, schreibt über die Performance der «Kapelle Clairmont», die 2001 in der Kunsthalle stattgefunden hat: Bei Seibt und Feller höre ich akustische Fundstücke, zwischen Zitat und momentgebundenem Ausdruck pendelnd. Eine Mundharmonika etwa lässt mich an amerikanische Filme der siebziger Jahre denken, ein Bassriff an die freie Musik – eine Musik die unter dem Zwang der spontanen Erfindung und der grösstmöglichen individuellen Expressivität stand und heute in das verfügbare Vokabular eingegangen ist, geläutert und als abrufbarer Baustein einer (der?) Geschichte. Unentwegt werden so beim Hören Erinnerungen wachgerufen, und sei es nur der Gedanke an das eben Gespielte.

Die «Kapelle Clairmont» ist in der Kunstszene Thun schon länger bekannt, sie spielte in der Galerie «Off Space» von Wilfried von Gunten und im Kunstmuseum Thun.

 

Adresse 
Scheibenstrasse 2
3600 Thun
Schweiz
AddToAny buttons 

Werbung