Klimaschalen

Klimaschalen

Public Art

Die 24 eingefärbten Betongussschalen aus Weisszement befinden sich in den zwei Aussenhöfen der Primarschule in Nänikon. Geschaffen hat sie die Plastikerin Anna-Maria Bauer. Inspirationsquelle ihrer künstlerischen Arbeit ist der Panzer der Schildkröte.
Dreht und wendet man einen leeren Panzer, zeigt sich bald ein Schutzschild, bald eine Schale, eine konvexe oder eine konkave Form. Als Gefässe bilden die ausgehöhlten Formen ideale Wetterfänger: Regnet es im Sommer, füllen sich die Behälter mit Wasser. Sie mutieren zum Biotop für allerlei Kleingetier und zum Trinkbecken für heimische Vögel. Im Winter liegt der Schnee wie ein Deckel darauf. Auch die Vegetation der Höfe unterscheidet sich. Die blauen Schalen befinden sich im nassen Hof, mit lehmigem Boden und Dickblattgewächsen. Die gelben Schalen stehen auf trockenem, kiesbelegtem Untergrund. Die durch die Jahreszeiten bedingten Veränderungen bieten ein stilles Naturschauspiel und ein subtiles Wahrnehmungsvergnügen.

Date 
2003
Material 

Betonguss, Weisszement

Work location 
6 Baumgartenweg
8606 Uster
Svizzera

Werbung