Freundschaftsspiel Istanbul- Freiburg

Cevdet Erek · Shading Monument For The Artist, 2009

Cevdet Erek · Shading Monument For The Artist, 2009

Hinweis

Freundschaftsspiel Istanbul- Freiburg

Kunst als Sport? ‹Freundschaftsspiel Istanbul-Freiburg› lautet der Titel der aktuellen Schau im Museum für Neue Kunst. Die Reihe ‹Freundschaftsspiel› lässt die museumseigene gegen auswärtige Sammlungen an- bzw. in Dialog treten, in diesem Fall mit den hochkarätigen Beständen von Ayse Umur und Agah Ugur aus Istanbul. Die Schau paart Eugen Gomringers Text-Bild ‹Schweigen› mit Ali Kazmas Video-Ballett aus emsigen Händen Istanbuler Verwaltungsbeamter oder ein Konzeptkunstwerk von Joseph Kosuth mit einer Fotoserie des indischen Raqs Media Collective. In Petersburger Hängung beginnen Werke von Anselm Kiefer oder Fritz Schwegler eine Diskussion mit kritischer Bildkunst von Gürkan Coscun und Yavuz Tanyeli. Brisant auch: Kurucu Kocanoglus Objektkunstwerk zeigt ein aufgeschlagenes Buch mit Zeilen aus Rosendornen - ein Appell für Widerstand, angefacht durch kritische Lektüre? Asli Cavusoglus Leuchtschrift ‹A Few Hours After Revolution›, 2010, bezieht sich auf das Phänomen, dass Graffiti-Botschaften im öffentlichen Raum von staatsfreundlichen Händen bis vor kurzem gern dadurch entschärft wurden, dass man die Schrift durch Zusätze unleserlich machte.

Jusqu'à 
09.10.2016
expositions/newsticker Datetrier par ordre croissant Type Ville Pays
Freundschaftsspiel. Istanbul:Freiburg 09.07.2016 - 09.10.2016 exposition Freiburg/B
Allemagne
DE
Auteur(s)
Hans-Dieter Fronz

Publicité