Artists interpret the world and then we interpret the artists.

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St. Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St. Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St. Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St. Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Bethan Huws, Artists interpret the world and then we interpret the artists, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Artists interpret the world and then we interpret the artists.

Public Art

"Künstler interpretieren die Welt und dann interpretieren wir die Künstler." Der Satz steht in weiss leuchtender Neonschrift am Lehnenviadukt der Gottfried-Keller-Strasse über der Mülenenschlucht St. Gallen. Er gehört zu drei Kunstprojekten, die anlässlich des Gallusjubiläums 2012 realisiert wurden. Die etwa 50 cm hohen Buchstaben ergeben eine Leuchtschrift von rund 40 Metern. Der Schriftzug ist von unterschiedlichen Standpunkten aus teilweise oder vollständig zu sehen. Er leuchtet täglich und wird nachts abgestellt.

Technology 
Leuchtschrift
Date 
2012
Object dimensions 
50 cm x 40 Meter
Other 
Neonröhrendurchmesser: 1.8 cm
Material 

Neonschrift, 52 Buchstaben

Work location 
Gottfried-Keller-Strasse 1
9000 St. Gallen
Svizzera

Werbung